Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auto zurückgeben wegen sachmängel, trotz zwischenzeitlich unfall!


| 22.01.2018 11:15 |
Preis: 25,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von



herr a kauft von autohändler b einen gebrauchtwagen.

nach 2 monaten entsteht ein mangel am fahrzeug, den der autohändler nicht nachbessert, weil der händler zwischenzeitlich erfahren hat, das herr a unmittelbar nach dem kauf einen unfall mit dem wagen hatte, den er bei einer anderen werkstatt hat reparieren lassen.

muss der händler nachbessern bzw. zurücknehmen??? wen trifft hier die beweislast???
22.01.2018 | 13:42

Antwort

von


1386 Bewertungen
Tirpitzstr.21
26122 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: www.jan-wilking.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich muss der Käufer beweisen, dass das Fahrzeug bereits bei Übergabe an den Käufer mangelhaft war, wenn er Nacherfüllung verlangt.

Hat Herr A das Fahrzeug aber für private Zwecke erworben, kann er sich auf die gesetzliche Beweislastumkehr in § 477 BGB berufen:
"Zeigt sich innerhalb von sechs Monaten seit Gefahrübergang ein Sachmangel, so wird vermutet, dass die Sache bereits bei Gefahrübergang mangelhaft war, es sei denn, diese Vermutung ist mit der Art der Sache oder des Mangels unvereinbar."

Bei einem Kauf für private Zwecke müsste also der gewerbliche Verkäufer beweisen, dass der Mangel an dem Fahrzeug erst nach der Übergabe (z.B. durch einen Unfall) entstanden ist.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Jan Wilking

Nachfrage vom Fragesteller 22.01.2018 | 13:52

( informativ: der entstandene und reparierter unfall ist unstreitig )




sind Sie sicher?????? trotz einer zwischenzeitlich (unstreitig) durch käufer beschädigte sache, das, die beweislast weiterhin beim gewerblichen verkäufer ist???

" Bei einem Kauf für private Zwecke müsste also der gewerbliche Verkäufer beweisen, dass der Mangel an dem Fahrzeug erst nach der Übergabe (z.B. durch einen Unfall) entstanden ist."







Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 22.01.2018 | 14:40

Vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Die Beweislastumkehr des § 476 BGB gilt nur dann nicht, wenn sie mit der Art der Sache oder des Mangels unvereinbar ist. Die Darlegungs- und Beweislast im Hinblick auf die tatsächlichen Voraussetzungen dieses Ausnahmetatbestands trifft den Verkäufer (OLG Stuttgart, 31.01.2005 - 5 U 153/04, bestätigt durch BGH, 23.11.2005 - VIII ZR 43/05).

Wenn der Unfall unstreitig ist, kommt es deshalb darauf an, ob der behauptete Mangel typische Folge eines solchen Unfalls ist - dann greift § 476 BGB nicht und der Käufer müsste beweisen, dass der Mangel schon bei Übergabe vorhanden war.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 22.01.2018 | 14:59


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"alles bestens und top!
danke"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Jan Wilking »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 22.01.2018
5/5.0

alles bestens und top!
danke


ANTWORT VON

1386 Bewertungen

Tirpitzstr.21
26122 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: www.jan-wilking.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Arbeitsrecht, Wettbewerbsrecht, Medienrecht, Miet und Pachtrecht