Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auto von Mutter verkauft, Rücktritt vom Kaufvertrag

03.12.2015 17:07 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo, meine Mutter hatte mit ihrem Wagen einen Totalschaden. Sie war nicht schuld. Das Auto ist noch finanziert über ihre Hausbank. Sie bat mich, das Auto zu verkaufen. Im Internet gibt es ja div. Händler, die Unfallwagen ankaufen. Habe auch direkt jemanden gefunden. Per Mail erhielt ich eine Kaufbestätigung welche ich natürlich auch bestätigte. Jetzt will meine Mutter doch nicht verkaufen, da sie noch kein Geld von der Versicherung hat und es diesbezüglich auch Probleme gibt. Ich habe dem Händler mitgeteilt, dass sie nun nicht verkaufen will aus den o.g. Gründen. Der Händler besteht aber darauf, dass der Kaufvertrag zustande gekommen ist. Begründet wurde der Rücktritt damit, dass ich ohne ihr Einverständnis (sie ist Eigentümerin des Wagens, ich hatte keine schriftliche Vollmacht) verkauft habe. Der Händler meint, da ich volljährig bin besteht er auf das Auto. In der Mail mit der Bestätigung des Kaufes stand, dass bei Rücktritt 50% Stornokosten anfallen. Besteht trotzdem irgendwie die Möglichkeit da wieder rauszukommen?

03.12.2015 | 17:40

Antwort

von


(1066)
Radeberger Str. 2K
01796 Pirna
Tel: 03501/5163030
Web: https://RA-Peter-Eichhorn.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

Sie haben einen wirksamen Kaufvertrag über ein ganz bestimmtes Fahrzeug geschlossen.
Ihren Angaben ist nicht zu entnehmen, ob Sie das Fahrzeug im eigenen Namen oder im Namen Ihrer Mutter verkauft haben.

Im Ergebnis ist dies aber auch egal.
Haben Sie den Vertrag im eigenen Namen geschlossen, sind Sie gemäß § 433 Abs. 1 S. 1 BGB zur Übergabe verpflichtet.
Haben Sie als bevollmächtigter Vertretre gehandelt, ist ihre Mutter aus dem Vertrag verpflichtet.
Haben Sie als vollmachtloser Vertreter gehandelt, müssen Sie nach Wahl des Käufers den Vertrag erfüllen (§ 179 Abs. 1 S. 1 , 1. Alternative BGB) oder Schadensersatz zahlen (2. Alternative).

Ein Rücktrittsrecht haben Sie oder Ihre Mutter nicht.

Der Käufer könnte auf Vertragserfüllung klagen. Das wird aber früher oder später unmöglich werden. Dann kann der Händler vom Vertrag zurücktreten und seinen Schaden geltend machen gemäß § 280 Abs. 1 und 3, § 283 , § 275 , § 249 BGB .
Der Schaden besteht beispielsweise in einem entgangenen Gewinn.

DIe Pauschalen Stornokosten sind unwirksam. Der Händler müsste seinen konkreten Schaden darlegen und beweisen.

> Aus der Sache kommen Sie nur wieder raus, wenn der Händler einen Schaden nicht belegen kann und er einen Rechtsstreit scheut.

Teilen Sie ihm mit, dass er Ihnen seinen Schaden beziffern soll.

(Ihre Mutter sollte sich zwecks Unfallschadenregulierung anwaltlich vertreten lassen. Die Kosten hat die Gegenseite zu tragen, wenn diese Schuld ist und für den Schaden haftet. Ihre Mutter wird das Geld von der Versicherung nicht erhalten, denn der Betrag steht der Bank als Sicherungseigentümerin und Darlehensgeber zu.)

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(1066)

Radeberger Str. 2K
01796 Pirna
Tel: 03501/5163030
Web: https://RA-Peter-Eichhorn.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, allgemein, Verwaltungsrecht, Mietrecht, Kaufrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht, Verkehrsrecht, Zivilrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89198 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Eine exzellente für Nicht-Volljuristen sehr verständliche, ohne Umschweife und nicht im Konjunktiv formulierte Antwort! Auch mögl. relevante Verzweigungen in andere Rechtsbereiche ausgeführt und auf den Sachverhalt bezogen beurteilt. ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Wirklich top Anwältin. Sehr verständlich, sehr schnelle Antwort. Vielen lieben Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und verständliche Antwort! Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER