Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auto ohne Unfall verkauft, Käufer macht Unfall und lastet es uns an

| 03.01.2010 10:49 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Karlheinz Roth


Hallo,

VW Golf , Topzustand, 95000km, 2 Jahr TÜV für 4000 Euro verkauft.
Nach 3 Monaten macht der Käufer einen Unfall, lässt ihn reparieren und lastet mir diesen Unfall an. Sachverständiger stellt Unfall fest, aber er kann den Zeitpunkt nicht feststellen.

Verliere in 1. Instanz, (arglistig Unfall verschwiegen, was nicht stimmt!) soll Auto zurücknehmen.Käufer fährt seit 2 Jahren mit meinem Auto über 5000km

Landgericht:
Der Einwand, dass der Kläger eine Nutzungsentschädigung für gefahrene 5000km Kilometer zu zahlen habe, erfolgt in der Berufungsinstanz erstmalig und ist nicht zuzulassen, da die erstmalige Geltendmachung dieses Verteidigungsmittels im Berufungsrsechtszug auf Nachlässigkeit beruht (§ 531 Abs.2 Nr. 3 ZPO).

Der Prozess wir noch ca. 1 Jahr dauern.
Frage:
Kann jetzt der Käufer soviel km fahren wie er will, falls ich die 2. Instanz auch verliere, dann habe ich ein Auto 3 Jahre "verliehen"
ohne einen Cent dafür zu bekommen?
Nochmalige Hinweis: Das Auto ist technisch einwandfrei und war Unfallfrei!

Vielen Dank für Tipps und Hilfe.
Ich habe nur 600 Euro EU Rente, PKH Antrag wurde abgelehnt, da meine Mutter mir 5000 Euro geliehen hat. Jetzt habe ich kein Auto, kann mir auch keines im moment leisten.
Würde auch gerne den RA wechseln, da ich glaube, dass meiner Überfordert ist.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte.
Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Dies vorausgeschickt wird das Folgende ausgeführt:

Bei einem Anwaltswechsel müssten Sie zunächst den für Sie zuerst tätig gewordenen Kollegen vergüten.

Wenn Sie auch in der 2. Instanz unterliegen, müssen Sie das zurücknehmen und den Kaufpreis erstatten.

Bitte überlassen Sie mir per E-Mail das erstinstanzliche Urteil. Ich werde mich dann mit Ihnen in Verbindung setzen und eine kurze Stellungnahme abgeben. Weitere Kosten wären für Sie damit nicht verbunden.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.
Für eine kostenlose Rückfrage stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Sollten Sie eine darüber hinausgehende Vertretung in Erwägung ziehen, empfehle ich Ihnen eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse. Die moderne Kommunikation ermöglicht insoweit auch die Überbrückung größerer Entfernungen.


Bewertung des Fragestellers 20.01.2010 | 22:54

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Ihre Bewertung stellt gelinde gesagt eine bodenlose Frechheit dar, nachdem ich Ihnen meine Stellungnahme zu dem erstinstanzlichen Urteil per E-Mail habe zukommen lassen.

Mit vorzüglicher Hochachtung
RA K. Roth

FRAGESTELLER 20.01.2010 2,2/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70852 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle Antwort, kompetent und hilfreich. Vielen lieben Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich hätte nie gedacht, auf dieser Seite eine so kompetente Beratung bekommen zu können. Herr Lembcke geht sehr ins Detail und geht auf alle Fragen ein. Jederzeit wieder und vielen Dank nochmal! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort hat mein Recherchen bestätigt und wurde schnell, freundlich, sachlich und kompetent übermittelt. Sollte es erforderlich sein, melde ich mich in jedem Fall wieder! ...
FRAGESTELLER