Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auto in Werkstatt

21.07.2020 15:27 |
Preis: 48,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


Hallo FeA,
ich habe mein Auto in die Werkstatt gegeben mit der Angabe 'verliert Öl'. Daraufhin wurden noch weitere Sachen festgestellt und insgesammt kam ein Rechnungsbetrag von 400€ zustande. Später verlor das Auto immer noch Öl und ich bin erneut in diese Werkstatt gefahren. Es hiess die Ursache sei jetzt erkannt und beseitigt worden und es ergab sich ein Rechnungsbetrag von 600€. Nun ist immer noch ein Ölverlust bei dem Auto vorhanden der sich in einem grossen Ölfleck auf meiner Einfahrt zeigt. Nun möchte ich das als Garantiefall reklamieren. Ist das eindeutig rechtlich oder steht dem etwas im Wege? Alle Belege inklusive Angabe der Mängel sind vorhanden.
Danke vorab.
Mfg
21.07.2020 | 16:59

Antwort

von


(11)
Heegbarg 4
22391 Hamburg
Tel: (040) 611 69 04-0
E-Mail:

Hallo zurück,

das ist in der Tat ein Ärgernis. Wichtig ist, dass Sie zwischen "Gewährleistung" (gesetzlich) und "Garantie" (freiwillig/gesondert vereinbart) unterscheiden. Hier gehe ich vom "Normalfall" aus, also dass Ihnen (lediglich, aber immerhin) die gesetzlichen Gewährleistungsrechte zur Seite stehen.

Ab Fertigstellung, d. h. regelmäßig: Rückgabe des Autos durch die Werkstatt als "Fehler ist behoben, gute Fahrt!", hat die Werkstatt zwei Mal die Gelegenheit zur Nacherfüllung, mithin Beseitigung des Mangels. Sofern auch beim zweiten Mal die Mängelbeseitigung nicht gelingen sollte, könnten Sie den Mangel durch einen anderen Werkunternehmer beseitigen lassen und die Werkstatt in Regress nehmen.

Insoweit spricht überhaupt nichts dagegen, hier einen Gewährleistungsfall anzumelden. In jedem Fall sollten SIe den Mangelzustand (Fotos), die Mängelrüge (schriftlich!) und die Nacherfüllungsversuche (Zeuge mitnehmen) möglichst gut dokumentieren.

Soweit die "graue Theorie". In der Praxis wird überdies entscheidend sein, welchen Auftrag Sie konkret erteilt haben, inwieweit bislang welcher Mangel nachweisbar gerügt worden ist und was sich am Ende tatsächlich belegen lässt (also welcher Auftrag konkret erteilt worden ist und dass die bisherigen Arbeiten tatsächlich nicht den Mangel beseitigt haben und es sich nicht etwa um weitere defekte Teile handelt...). Dies kann ich mangels Kenntnis der Einzelheiten und Belege nicht abschließend beurteilen.

Um Ihre Frage also konkret zu beantworten: "Eindeutig" ist - gerade bei Reparatur älterer Autos - die Sache eher selten. Das liegt aber weniger an der Rechtslage als daran, was sich im Streitfall tatsächlich nachweisen lässt Die Mehrzahl der KfZ-Werkstätten ist im Werkvertragsrecht durchaus fit und weiß sich zu positionieren.

Insofern rate ich dazu, mit guter Dokumentation, Zeugen und - idealerweise - einer Rechtsschutzversicherung im Rücken an die Sache heranzugehen.

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß

Rechtsanwalt Christian Wiese
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Heegbarg 4
22391 Hamburg

Telefon (04109) 251 91 21
Telefax (04109) 251 91 22
kanzlei@christianwiese.de


ANTWORT VON

(11)

Heegbarg 4
22391 Hamburg
Tel: (040) 611 69 04-0
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Verkehrsrecht, Zivilrecht, Wirtschaftsrecht, Strafrecht, Kaufrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 76373 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herzlichen Dank. Der Anwalt mir das bestätigt, was ich mir schon dachte. Prägnant und verständlich, so wie ich es mir wünschte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und sehr präzise Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die verständliche und schnelle Antwort ...
FRAGESTELLER