Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auto gekauft und nach zwei Tagen Motorschaden

| 03.06.2012 17:01 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


22:13

Hallo,
Ich hoffe sehr hier eine Antwort auf meine Frage zu bekommen. Ich lebe in Berlin und habe letzte Woche Samstag ein Auto in Bayern gekauft. Beim Kauf bin ich ca. 2min mit dem Auto Probegefahren, Ich stellte fest , dass der Motor komische geräusche macht, aber der verkäufer meinte es ist nichts, ein Kabel fehlt er setzt ein neuer und damit wird diese geräusche gehen.

Ich hab das Auto für bar 2400€ + Inzahlungnahme mein 3er BMW 500€ gekauft.Die Unterlagen hat mir den Verkäufer in einem Umschlag reingemacht, ich fragte ihn , ob alle Verträge(2400 + BMW) drinnen sind und er meinte ja.

Auf dem weg nach Berlin, stellte ich folgendes fest:
- Die Verträge sind nicht in dem Briefumschlag drinnen sondern nur sein Kopie des Vertrages wo mein Unterschrift drauf steht , aber seins nicht.
- Das Auto nimmt kein gas mehr, wenn ich über 90kmh fahre sonder verringert sich die Geschwindigkeit egal wie hart ich auf Gas Pedal trete. ich hab gerade mal so mit 7Stunden Fahrt nach Berlin geschaft , obwohl man für die Strecke ca. 31/2 Stunden braucht.

Angekommen in Berlin, hab ich einen termin bei dem Autohaus Döring vereinbart und das Auto im Parkhaus geparkt. Wollte der Verkäufer erstmal nichts sagen , weil ich sowieso nichts von den ganzen verstehe, wollte erst nach dem Werkstatt Besuch ihm dann einfach den Bericht vom Werkstatt geben.

Auf dem Weg zum Werkstatt, blieb das Auto dann einfach in einer Kreuzung stehen und mußte geschoben werden. ADAC kam und hat das Auto zu Döring verschleppt, wo ein Motorschaden festgestellt würde.

Das Ergebnis teilte ich dem Verkäufer mit der dann meinte das Auto läuft 1A. Ich hab dann mit einer Anzeige bedroht, da nichts von ihm kam. Auf einmal schrieb mich der Sohn des verkäufers eine E-Mail und entschuldigt sich und meinte ich bekomme mein Geld zurück plus mein 3er BMW. Er wollte heute Sonntag mein BMW nach Berlin bringen und sein kaputtes Auto abholen, aber ich hab vergeblich gewartet, er kam nicht und hat sich auch einfach nicht mehr gemeldet.

Ich hab ihn geschrieben, dass ich nach bayern nächste Woche komme um mein Auto und Geld abzuholen. Das ganze könnte außerkontrolle geraten, da ich diese leute nicht so richtig einschätzen kann.
ich hab heute mit der Örtlichen polizei gesprochen und die meinte auch ich soll einfach dort hinfahre und mein geld zurück fordern.

Ich bitte un Hilfe, ich hab fast kein geld mehr , der ganze spaß hat mir einiges gekostet.

Was kann ich jetzt machen ??

Grüß

ET

03.06.2012 | 17:30

Antwort

von


(1215)
Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:


1.

Zunächst muß man leider feststellen, daß Sie beim Gebrauchtwagenkauf so gut wie alles, was man falsch machen kann, falsch gemacht haben. Das erschwert das weitere Vorgahen nicht unerheblich.


2.

Vorab ein ganz dringender Rat: Suchen Sie schnellstmöglich einen Rechtsanwalt auf. Allein werden Sie den Fall nicht lösen können und auch dieses Forum kann Ihnen nur einen ersten Anhaltspunkt bieten.


3.

Grundsätzlich sollte man wissen, welchen Inhalt der Kaufvertrag hat. Hier ergibt sich die erste Weichenstellung.

Ihre Schilderung läßt aber den Verdacht nicht abwegig erscheinen, daß der Käufer gewußt hat, daß das Fahrzeug einen Schaden am Motor hat. Dennoch hat er Ihnen diesen Schaden nicht mitgeteilt, sondern behauptet, man brauche nur ein Kabel auszutauschen, um alles in Ordnung zu bringen. Unter diesen Voraussetzungen hätte der Verkäufer Sie getäuscht mit der Folge, daß Sie den Kaufvertrag wegen arglistiger Täuschung anfechten können. Die Folge der Anfechtung ist, daß der Kaufvertrag von Anfang an als nichtig anzusehen wäre. Damit können Sie vom Verkäufer Rückzahlung des Kaufpreises und Rückgabe Ihres 3er BMW verlangen. Ggf. bestehen darüber hinaus noch Schadenersatzansprüche.

Damit hier keine weiteren Fehler gemacht werden, sollte die Anfechtung wegen arglistiger Täuschung von einem Rechtsanwalt formuliert werden. Dadurch dürfte dem Verkäufer auch deutlich werden, daß Sie es Ernst meinen.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Gerhard Raab, Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 03.06.2012 | 21:33

Ich danke Ihnen für Ihre Antwort. Ich werde mir gleich Morgen einen Antwalt nehmen.
Beste Grüße
ET

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 03.06.2012 | 22:13

Sehr geehrter Fragesteller,

das ist die richtige Entscheidung.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 03.06.2012 | 21:34

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Gerhard Raab »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 03.06.2012
5/5,0

ANTWORT VON

(1215)

Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte), Erbrecht, Familienrecht, Straßen- und Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, allgemein, Kaufrecht, Strafrecht