Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auto Zugewinnausgleich oder Hausrat

22.08.2012 13:08 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


15:43
Hallo,
Lucifer ist nun seit 5 Monaten ausgezogen. Jetzt hat sie entschieden zu den 5% zu gehören, die einen Rosenkrieg durchziehen wollen.
Meine Frage ist bezüglich eines PKW (ca. 30000 EURO Wert)
Ich bin der Meinung das dieses KFZ dem Hausrat zuzuordnen wäre, denn das Fahrzeug wurde sozusagen hauptsächlich als Familienfahrzeug benutzt,also Einkaufen, Urlaub, Arzt, Bibliothek etc. Meine Frau fährt gern mit Fahrrad zu ihrer Arbeit, ausser wenn es geregnet hat.

Muss, wenn dieses KFZ als Hausrat angesehen ist und in meinem Besitz ist, innerhalb des Zugewinnausgleichs einbezogen und ausgeglichen werden?

Sie hat mir das Auto gelassen.

Bin ich alleiniger Eigentümer?
Oder kann ich bei einem Zugewinnausgleich, die Hälfte des Autowertes in ihrem Endvermögen ansetzen?
Ich stehe im Kaufvertrag, habe dafür alleine gespart, bezahlt und bezahle alle Steuern, Diesel, Reparaturen.
Jetzt hat sich die Situation aber geändert. Sie hat sich jetzt selbst ein Auto während des Trennungsjahres gebraucht, auf Kredit, gekauft
Jetzt haben wir also zwei Autos in der (Trennungs)Familie.
So wie ich gehört habe, fällt damit mein vorher als Hausrat zu behandelndes KFZ in den Zugewinnausgleich und kann höchst wahrscheinlich, mein erspartes Auto zur Hälfte noch einmal bezahlen, um die Selbstverwirklichung meiner Frau zu finanzieren.
Stimmt das so?
Hat sie jetzt neue Fakten geschaffen?
Kann sie sich ein Auto auf Kredit kaufen? Meiner Meinung mindert sie dadurch mein Vermögen (die paar Kröten), weil ich ja jetzt noch mehr Zugewinn habe und sie ausgleichen muss.Oder kann ich jetzt auch mein Geld durchbringen?
Obwohl sie ausgezogen ist, schlafe ich immer noch auf der Couch und bekomme langsam Rückenschmerzen.
Kann ich jetzt los und mir ein Schlafzimmer kaufen oder einen Rasen Mähroboter, schliesslich bin ich oft und langfristig im Ausland?

Heiraten nie wieder.


22.08.2012 | 14:37

Antwort

von


(497)
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Da Sie den Pkw in eigenem Namen gekauft und aus eigenen Ersparnissen bezahlt haben, zudem die laufenden Kosten tragen, ist das Fahrzeug Ihr Alleineigentum. Eine Verteilung nach § 1958b BGB (frühere HausratsV) ist daher nicht möglich. Diese wäre nur bei gemeinsamen Eigentum und überwiegender familiärer Nutzung zulässig.

Der Pkw fällt also in den Zugewinnausgleich und ist Bestandteil Ihres Endvermögens.

Bezüglich des Verhaltens Ihrer Frau ist es so, daß gem. § 1375 Abs. 2 BGB ihrem Endvermögen nur der Betrag zuzurechnen wäre, um den sich das Vermögen gemindert hat, weil Ihre Frau ihr Vermögen verschwendet hat. Der Kauf eines gebrauchten Pkw wäre allenfalls dann Vermögensverschwendung, wenn der Kaufpreis überteuert gewesen ist. Ansonsten steht dem Kredit ein Vermögenswert (der gebrauchte Pkw) gegenüber. An der Höhe des Endvermögens Ihrer Frau wird sich also nichts wesentliches ändern.

Ob ein Rasenmäh-Roboter beim derzeitigen Stand der Technik ökonomisch vertretbar (oder Verschwendung) wäre, vermag ich nicht zu beurteilen.

Ein neues Schlafzimmer dürfen Sie sich selbstverständlich kaufen. Allerdings ist dann das Schlafzimmer Gegenstand Ihres Endvermögens.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Vasel, Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 22.08.2012 | 15:08

Muss, wenn dieses KFZ als Hausrat angesehen ist und in meinem Besitz ist, innerhalb des Zugewinnausgleichs einbezogen und ausgeglichen werden?
Seit wann wird denn Hausrat ausgeglichen. Ich dachte immer Hausrat wird verteilt. Und gut ist es.Ich habe eine Megateure Couch, Fernseher. Muss ich diese Sachen denn auch in den Zugewinnausgleich berechnen lassen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 22.08.2012 | 15:43

Sehr geehrter Fragesteller,

den Begriff des „Hausrates" gibt es nicht mehr (die HausratsV trat mit Wirkung vom 01.09.2009 außer Kraft), es gibt nur noch „Haushaltsgegenstände" (§ 1568b BGB). Haushaltsgegenstände können nur verteilt werden, wenn sie in gemeinsamem Eigentum stehen. Bei während der Ehezeit angeschafften Haushaltsgegenständen wird vermutet, daß sie gemeinsames Eigentum der Ehegatten sind.

Ein Ausgleichsanspruch besteht gem. § 1568b Abs. 3 BGB. Der Ehegatte, der sein Miteigentum verliert, kann eine angemessene Ausgleichszahlung verlangen.

Auch wenn also „Ihr" Pkw Hausgegenstand und in gemeinsamen Eigentum wäre, so könnte Ihnen nach § 1568b zwar das Alleineigentum übertragen werden, Ihre Frau hätte jedoch Anspruch auf eine Ausgleichszahlung in Höhe von 50 % des Verkehrswertes des Fahrzeugs.

Die von Ihnen erwähnte Couch und der Fernseher sind Haushaltsgegenstände, wenn sie während der Ehezeit für den gemeinsamen Haushalt angeschafft wurden. Auch insoweit hat Ihre Frau dann jedoch die oben genannten Ausgleichsansprüche.

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(497)

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70521 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und sehr kompetente Hilfe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat meine Fragen sehr gut verständlich und ausführlich beantwortet und war sehr freundlich. Ich kann den Anwalt weiterempfehlen und werde mir überlegen, ob ich ihn für den noch zu bearbeitenden Rest dieser Klage engagiere, ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Kurz, verständlich und zügig ...
FRAGESTELLER