Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.147
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auto Verkauf über eBay - Kunde will den Wagen nach Besichtigung nicht

12.11.2011 08:29 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Guten Tag,

ich habe mein Fahrzeug über die Platform www.ebay.de zum Kauf angeboten. Link: http://www.ebay.de/itm/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=230694117246

In diesem Verkaufsangebot habe ich alle mir bekannten Mängel aufgelistet. O-Text: "Ölverlust am Motor (Vermutung der Öldruckschalter ist undicht (kostet zirka 8 Euro, allgemeines Audiproblem)) aus diesem Grund sollte man regelmäßig Öl prüfen und ggf. nachfüllen. In der Frontscheibe befindet sich ein kleiner Steinschlag (kein Durschlag, keine weiten Ausläufer – Also Reparierbar. Da ich das Fahrzeug nur per Haftpflicht versichert habe, bin nicht zu Carglass gefahren.). Leichtes Ruckeln beim Bremsen (Querlenkergummis, allgemeines Audiproblem), Klimaanlage kühlt nicht richtig, Led im Kombiinstrument defekt (die Ziffern 3,4,5 im Drehzahlmesser sind schlecht beleuchtet), keine Servo-Unterstützung im Leerlauf, Abschirmblech vom Tank rostet. Das Auto hat natürliche Gebrauchsspuren wie zum Beispiel kleine Kratzer im Lack oder Einrisse im Fahrerpolster (An der Ausstiegsseite). Beim letzten Öl-Wechsel fiel auf das zwei Manschetten an der Vorderachse erneuert werden sollten. Diese kosten zirka 15 Euro pro Stück inkl. Fett. Wartungsintervallanzeige leuchtet beim Starten auf (eigentlich kein Mängel – Wen es stört, kann die Anzeige in einer Werkstatt zurücksetzen lassen.) Die Kuppung rutscht im oberen Lastbereich durch. Der Lichtschalter hat einen Wackelkontakt"

Bei der Besichtigung durch den Käufer nach Ende der Auktion. Bemängelte dieser, dass ich nicht alle Mängel korrekt angeben habe. Da das Fahrzeug zum einen "komische" Geräusche vom Motor mach (seiner Aussage nach ein Lagerschaden) zum anderen Öl verbrennt. (Auslaufendes Öl tropft auf den Krümmer). Da zu kommt noch, dass die Kupplung komplett fertig ist. Das Fahrzeug qualmt und stinkt nach Öl durch den Ölverlust am Motor. Auf die Vermutung, dass der Öldruckschalter dafür verantwortlich ist, kam ich durch eine Internetsuche.

In der Auktion habe ich versucht die Sachmangelhaftung durch diese Passage auszuschließen: O-Text: "Das Fahrzeug wird ohne Garantie und ohne Gewährleistung verkauft. Eine Rücknahme ist ausgeschlossen. Aufgrund des Alters und der Laufleistung wird das Fahrzeug ausdrücklich als Bastlerfahrzeug! Bitte sehen Sie sich das Fahrzeug Vorort selbst vor Gebot an. Gerne sende ich Ihnen auch Detailfotos zu. (Es gilt: Gekauft wie gesehen). Der Preis kann später nicht nachverhandelt werden. Es handelt sich um ein Privatverkauf."

Meine Fragen zum Vorgang:
a) Habe ich die Sachmangelhaftung mit meiner selbst formulierten Passage rechtskräftig ausgeschlossen?
b) Ist ein wirksamer Kaufvertrag zu Stande gekommen?
c) Lohnt ein Rechtsstreit bei einer Summe von 1449,39 überhaupt?
d) Wie sehen die Erfolgschancen bei einem möglichen Rechtsstreit aus?

Es besteht keine Rechtsschutzversicherung. Bei Fahrzeugen bin ich faktisch gesehen ein Laie. Alles was ich selber machen kann sind Öl- und Reifenwechsel. Mir fielen die Geräusche vom Motor nicht weiter auf. Ich meine sogar, dass ich das Fahrzeug bereits mit diesen Geräuschen erworben habe.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich möchte diese anhand des geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes im Rahmen dieser Erstberatung wie folgt beantworten:

Zu a) Habe ich die Sachmangelhaftung mit meiner selbst formulierten Passage rechtskräftig ausgeschlossen?

Ja, das haben Sie und zwar sogar doppelt und dreifach, insbesondere durch die Passagen „ohne Garantie und ohne Gewährleistung", „Gekauft wie gesehen" sowie die ausdrückliche Angabe, dass es sich ausschließlich um ein Bastlerfahrzeug handelt.

Zu b) Ist ein wirksamer Kaufvertrag zu Stande gekommen?

Ja, sofern der Käufer bzw. Interessent den Zuschlag bei Beendigung der Auktion über ebay erhalten hat.

c) Lohnt ein Rechtsstreit bei einer Summe von 1449,39 überhaupt?

Sie können den Käufer hier grundsätzlich erfolgversprechend auf Zahlung des Kaufpreises verklagen, ein Rechtstreit dürfte sich daher für Sie auch lohnen. Entscheiden müssen Sie dies letztlich aber selbst, auf Grundlage des angegebenen Streitwertes errechnet sich jedenfalls rein zahlenmäßig bei Einschaltung von Anwälten auf beiden Seiten ein maximales Prozessrisiko von 728,60 €, wobei hiervon zunächst zwecks Einleitung der Klage zumindest 195,00 € an Gerichtskosten zu zahlen wären.

d) Wie sehen die Erfolgschancen bei einem möglichen Rechtsstreit aus?

Meines Erachtens sehen die Erfolgschancen in einem Rechtstreit aus den schon aufgezeigten Gründen für Sie gut aus. Der Käufer könnte angesichts Ihrer Artikelbeschreibung und den verwendeten Gewährleistungsausschlüssen allenfalls noch mit arglistiger Täuschung über das Vorhandensein eines bestimmten, wesentlichen Mangels kommen, wobei er Ihnen aber auch noch die vorherige Kenntnis von einem solchen Mangel nachweisen müsste. Außerdem dürfte ein solcher Einwand des Käufers aber auch schon deshalb kaum möglich sein, da Sie nachweislich alle vorhandenen Mängel in der Artikelbeschreibung bei ebay detailliert angegeben haben. Ich sehe daher derzeit keinen vernünftigen Grund, warum der Käufer mit einem solchen, etwaigen Einwand durchdringen können sollte.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen ersten Überblick verschaffen und meine Ausführungen helfen Ihnen weiter. Ansonsten wünsche ich noch ein schönes Wochenende und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen


Thomas Joschko
Rechtsanwalt


Hinweis: Diese Plattform kann eine Rechtsprüfung nicht ersetzen und leisten. Wenden Sie sich bitte direkt per E-Mail an mich, wenn Sie eine weitergehende Prüfung und Kommunikation wünschen. Hier kann nur eine erste Einschätzung des von Ihnen geschilderten Sachverhalts gegeben werden.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65414 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Die Antwort war sehr schnell, im großen und ganzen, bis auf paar Fremdwörter, deren Bedeutung man aber schnell im Duden recherchieren konnte, ausführlich, der Sinn der Fragestellung wurde erkannt und wenn man den vereinbarten ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Rückmeldung, angemessene Erklärung, sehr freundlicher Ton, Sachverhalt konnte mit der Agentur für Arbeit daraufhin geklärt werden, herzlichen Dank, sehr empfehlenswerter Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top Beratung! Viel Dank! ...
FRAGESTELLER