Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auto Verkauf sollte schriftlich erfolgen. Händler beruht auf mündlichen Vertrag

| 31. Juli 2022 14:28 |
Preis: 49,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Auf einer Online Plattform hatte ich mein Auto angeboten. Es kam zu einem Kontakt mit einem für mich unbekannten Händler. Im Verlauf unseres schriftlichen und telefonischen Kontaktes, sendete ich Daten vom Fahrzeug an den Händler. Er wollte das Fahrzeug wohl bewerten und wir sprachen über einen möglichen Tag an dem wir uns treffen können ohne eine Uhrzeit zu benennen. Also es war nicht klar für mich, wann es überhaupt zu einem treffen kommen sollte. Im verlauf eines Telefonates, Versuchte der Händler, mich von meiner ursprünglichen Preisvorstellung abzubringen, weil das Auto beschädigt sei und er es reparieren müsse.
Aufgrund meiner Unerfahrenheit erklärte ich diesem Händler mündlich am Telefon, dass ich aber einen schriftlichen Vertrag wünsche, in dem Verschiede Details festgehalten werden sollten, u.a., weil das Fahrzeug beschädigt war, also der Zustand des Fahrzeugs sollte im Detail festgehalten werden.
Der Händler sendete mir darauf hin ein Foto von einem Kaufvertrag, welches er zuvor selbst ausgefüllt hat. Es fehlten aber verschiedene Dinge, die den konkreten Zustand des Fahrzeugs betreffen,
( wortwörtlich Stand da lediglich geschrieben 2 Macken ) und ich bekam Angst mit dieser Person einen Verkauf des Auto weiter zu verfolgen. Beschädigungen wurden von mir mündlich erörtert, aber diese wurden nicht in diesem Vordruck eingetragen.
Ich teilte dem Händler mit, dass das Fahrzeug nicht mehr zu Verkauf steht, ohne weitere Gründe zu nennen.
Der Händler teilte mir nun mit, dass er das Fahrzeug bereits weiter verkauft hat und nun auf die Herausgabe des Fahrzeug wartet oder ich Ihm nun Schadenersatz zahlen soll. Ich verstehe das leider nicht, wie das möglich ist.
Was können sie mir Raten.

31. Juli 2022 | 15:01

Antwort

von


(476)
August-Bebel-Str. 13
33602 Bielefeld
Tel: 0521/9 67 47 40
Web: http://www.kanzlei-alpers.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

Die entscheidende Frage ist, ob bereits ein Vertrag zustande gekommen ist. Dies ist grundsätzlich auch mündlich möglich, wenn man sich über die wesentlichen Dinge geeinigt hat, also hier insbesondere Kaufpreis, Zustand des Fahrzeugs, Gewährleistungsausschluss etc.

Hier haben Sie aber ja darauf bestanden, dass für Sie ein schriftlicher Kaufvertrag wesentlicher Bestandteil ist - da ein solcher gerade nicht geschlossen wurde, ist auch nicht von einem Kaufvertrag auszugehen, zumal es ja jedenfalls nach dem Inhalt des Entwurfs hier auch erhebliche Differenzen gab.

Wenn der Verkäufer Schadensersatz will, muss er das Zustandekommen beweisen. Dass wird allenfalls über den Schriftverkehr möglich sein, so dass dieser entsprechend noch einmal geprüft werden sollte.

Wenn Sie Sorge haben und dann doch lieber an ihn verkaufen möchten, sollten Sie einen eigenen Entwurf mit allen Mängeln und Gewährleistungsausschluss vorlegen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers

Bewertung des Fragestellers 2. August 2022 | 08:58

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Hallo
Ich bedanke mich sehr für Ihre erste Einschätzung. Sie haben mir sehr geholfen. Danke

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 2. August 2022
5/5,0

Hallo
Ich bedanke mich sehr für Ihre erste Einschätzung. Sie haben mir sehr geholfen. Danke


ANTWORT VON

(476)

August-Bebel-Str. 13
33602 Bielefeld
Tel: 0521/9 67 47 40
Web: http://www.kanzlei-alpers.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Mietrecht, Verkehrsrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht