Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.640
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auto Garantie / Sachmängelhaftung?

| 27.08.2009 10:43 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Guten Tag,

am 24.4. diesen Jahres kaufte ich einen Gebrauchtwagen plus A6 Avant 2,7 TDI BJ 2005 bei einem Audihändler. Heute, etwas 4 Monate später, kam es zu einem Problem. Der Krümmer zerstörte dabei den Turbolader und eine Rechnung von 1700 Euro wurde mir gestellt. Dabei wurde die Garantie "PerfectPro" berücksichtigt weshalb ich auch nur die Hälfte des Turboladers (insgesamt 1200 Euro) von 600 Euro erstattet bekomme. Zur Reparatur konnte ich allerdings nicht zu meiner Händler Werkstatt fahren sondern musste es in einer Vertragswerkstatt etwas 200km entfernt machen.
Nun soll ich die 1700 Euro zahlen, obwohl der Krümmer kein Verschleißteil is und ich auch nichts zu dem Faktor beitragen konnte das es so kommt.

Ist der Fall eine Sachmängelhaftung?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich im Rahmen dieser Erstberatung wie folgt beantworten.

I. Der Mangel ist abzugrenzen vom typischen Verschleiß, der grds. keinen Sachmangel darstellt.
Feste Grenzen gibt es dafür nicht. Zudem dürfte es darauf ankommen, an welches Gericht man „gerät“.

II. Meiner Ansicht nach ist ein defekter Krümmer bei einem 4 Jahre alten Fahrzeug eher als Mangel anzusehen. Allerdings „muss“ ein Gericht dies nicht ebenso sehen.
Als Kriterium würde ich hier jedoch zudem die Gesamtkilometerlaufleistung heranziehen. Bitte machen Sie dazu noch nähere Angaben im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion.
Insoweit sei bereits jetzt ausgeführt, dass etwas das OLG Celle in einer Entscheidung aus dem Jahr 2004 einen undichten Auspuff bei einer Laufleistung von 110.000 km nicht (mehr) als Sachmangel gewertet hat, sondern als typischen Verschleiß.

III. Ob einer Erstattung der Reparaturkosten der Einwand entgegenstehen kann, dass Sie den Verkäufer zuvor nicht zur Reparatur aufgefordert haben, sondern diese haben anderweitig vornehmen lassen, dürfte davon abhängen, ob es Ihnen unzumutbar war, den Verkäufer zur Nachbesserung aufzufordern. Diesbezüglich sollten Sie ebenfalls noch weitere Ausführungen machen.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben.

--
Mit freundlichen Grüßen
St. Schmidt, LL.M.
Rechtsanwalt
--------------
Prinz-Georg-Str. 91
40479 Düsseldorf
Tel. 0211 / 44 97 630
Fax: 0211 / 44 97 631

E-Mail: schmidt@kanzlei-sas.de
WWW: http://www.kanzlei-sas.de

Nachfrage vom Fragesteller 27.08.2009 | 11:57

Sehr geehrter Herr Schmidt,

das Auto hat eine gesamte km-Laufzeit von 92000...davon bin ich selbst nur etwas 10.000km gefahren.

Der Schaden ist am Sonntag aufgefallen, daraufhin, ruckelte das Auto / der Motor und er fuhr mit einem deutlichen Leistungsabfall (ca. um die 100km/h im 5ten - 6ten Gang). Dadurch war es mir nicht möglich noch 200 km zu fahren.

Weiterhin liest man im Internet auch, das bei dem A6 BJ 2005 der "Mängel der Krümmer" wohl schon bekannt war, man baute daraufhin im neuen Modell einen besseren Krümmer ein, bei dem dieses Fehlverhalten wie bei mir icht vorkommen soll.

Mit freundlichen Grüßen
Christian E.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 27.08.2009 | 14:36

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Nachfrage.

I. Trotz der recht hohen Laufleistung (ca. 80.000 km) meine ich, dass der Krümmer einen Mangel darstellt. Dies insbesondere wegen der bekannten Vorgeschichte. (Krümmer sind als „schlecht“ bekannt.)

II. Hinsichtlich der Reparaturkosten verstehe ich Sie so, dass Sie den Verkäufer nach dem Schaden nicht aufgefordert haben, den Wagen abzuholen und zur reparieren. Allerdings sind Sie durch die Vor-Ort-Reparatur Ihrer Schadensminderungspflicht nachgekommen. Der Verkäufer hat definitiv Aufwendungen erspart. (Ersparte Abholzeit.) Soweit die Reparaturkosten, die tatsächlich entstanden sind, beim Verkäufer nicht niedriger gewesen wären, könnte man dem Argument des Verkäufers, Sie hätten ihm nicht die Chance zur Reparatur gegeben, den Einwand von „Treu und Glauben“ entgegenhalten, da er durch die ersparte Abholzeit günstiger dasteht, als wenn Sie ihn zur Reparatur aufgefordert hätten. Diese Ansicht ist allerdings kein Muss, da das Gesetz grds. fordert, dass Sie den Verkäufer zur Nachbesserung auffordern. Sinnvoll ist es daher, dem Verkäufer noch näher darzulegen, dass die Vorortreparatur für Sie aus persönlichen/geschäftlichen Gründen unabdingbar gewesen ist und Sie nicht die Zeit hatten zu warten, ob er der Aufforderung überhaupt nachkommt oder nicht.
Ihr Fall ist daher in gewissen Sinne nach wie vor „ergebnisoffen“.

--
Mit freundlichen Grüßen
St. Schmidt, LL.M.
Rechtsanwalt
--------------
Prinz-Georg-Str. 91
40479 Düsseldorf
Tel. 0211 / 44 97 630
Fax: 0211 / 44 97 631

E-Mail: schmidt@kanzlei-sas.de
WWW: http://www.kanzlei-sas.de

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 29.08.2009 | 11:27

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 29.08.2009 4,8/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64107 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Nach Abgabe der Unterlagen, sehr Kompetent und Fragen zur vollsten Zufriedenheit beantwortet. ...
FRAGESTELLER