Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auszug Wohnung, Schäden an der Tapete

| 28.07.2015 13:56 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Dübellöcher verschließen nach Auszug aus der Wohnung

Guten Tag,

vor knapp 3 Jahren bezog ich eine frisch renovierte Wohnung und kündigte nun den Mietvertrag fristgerecht zum 30.07.2015.
Im Zuge der Wohnungsabnahme monierte der Vermieter gedübelte Löcher in meinem Wohn-/ Schlafraum, sowie einige, kleinere Macken in der Tapete. Zusätzlich löste sich im Zuge des Bohrens ein etwa 2x3 cm großes Stück Tapete um eines der Löcher. Der Vermieter will die Löcher verschließen lassen und die Tapete drum herum neu streichen, auch die kleineren (< 1cm) Macken möchte er überstreichen. Sollte dies nötig sein, will er, um den Farbton gleich zu halten das ganze Zimmer streichen. Jegliche Kosten dieser Renovierung möchte er von meiner Kaution abziehen. Meine Frage ist nun, was ich nach Mietrecht bezahlen muss und was normale Abnutzungserscheinungen sind. Das Zimmer ist bis auf die Löcher und die kleineren Macken in der Tapete in einem einwandfreien Zustand.

MfG

Felix
28.07.2015 | 14:44

Antwort

von


(262)
Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Dübellöcher innerhalb des sog. verkehrsüblichen Umfangs gehören zum vertragsgemäßen Gebrauch einer Mietsache. Weder stellen Dübellöcher daher einen Schaden dar, noch gelten sie als bauliche Veränderungen der Mietsache.

Was Ihre Verpflichtung zur Beseitigung der Dübellöcher und den schadhaften Stellen an der Tapete geht so gilt:

Sollte in Ihrem Mietvertrag eine wirksame Schönheitsreparaturklausel enthalten sein, so sind Sie lediglich verpflichtet, die Dübellöcher zu verschließen. Einen neuen Wandanstrich kann Ihr Vermieter hingegen ebenso wenig von Ihnen verlangen, wie das Anbringen einer neuen Tapete. Ausreichend ist es wenn Sie die Dübel entfernen und die Löcher ordnungsgemäß verschließen, also verspachteln.

Sollte keine wirksame Schönheitsreparaturklausel vereinbart worden sein, so sind Sie nach überwiegender Auffassung in der Rechtsprechung nicht einmal zum Verschließen der Bohrlöcher verpflichtet.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen. Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei der Rückforderung Ihrer Kaution anwaltliche Unterstützung benötigen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit gern zur Verfügung, da meine auf das Mietrecht spezialisierte Kanzlei auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung vollständig angerechnet werden

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Mikio Frischhut

Bewertung des Fragestellers 06.08.2015 | 20:07

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Mikio Frischhut »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 06.08.2015
4,6/5,0

ANTWORT VON

(262)

Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Baurecht
Jetzt Frage stellen