Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auszahlung meines Erbanteiles

06.06.2021 20:18 |
Preis: 35,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo

Vor ein paar Monaten ist mein Vater leider verstorben.

Er lebte bis zu letzt mit seiner Frau und meinem Halbbruder in dem Haus seiner verstorbenen Eltern.
In dem Haus lebt zudem auch mein Onkel(Bruder von meinem Vater).
Beiden gehört die Immobilie jeweils zu 50%.

Es gibt kein Testament und somit tritt die gesetzliche Reihenfolge der in Kraft:

Erbe:
Frau 50%
Halbbruder 25%
Ich 25%

Ich möchte meine Anteile nicht und würde sie gerne an die Frau meines verstorbenen Vaters verkaufen.
Man muss dazu sagen, dass die Frau meines Vaters zusammen mit meinem Halbbruder noch in dem Haus lebt und wohnen bleibt.

Nun zu meiner Frage:
Kann ich darauf bestehen, dass die Frau meines Vaters mir meine Anteile auszahlt?
Finanziell kann sie es, da sie aus der Lebensversicherung meines Vaters einen hohen 6 stelligen Betrag bekommen hat.

Was kann ich tuen, wenn sie die Auszahlung nicht einwilligt?
Welche Möglichkeiten habe ich?

Danke im Voraus.





06.06.2021 | 20:50

Antwort

von


(339)
Alte Schmelze 16
65201 Wiesbaden
Tel: 0611-13753371
Web: http://deutschland-schulden.de
E-Mail:

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

zunächst einmal darf ich Ihnen mein herzliches Beileid zu Ihrem Verlust aussprechen.

Mangels Testament sind Sie und die Miterben gemäß der gesetzlichen Erbfolge gemeinschaftlich Eigentümer des Hauses geworden und können hier auch nur gemeinsam verfügen gemäß § 2040 BGB.

Zitat:
§ 2040 Verfügung über Nachlassgegenstände, Aufrechnung
(1) Die Erben können über einen Nachlassgegenstand nur gemeinschaftlich verfügen.
(2) Gegen eine zum Nachlass gehörende Forderung kann der Schuldner nicht eine ihm gegen einen einzelnen Miterben zustehende Forderung aufrechnen.


Sie können jetzt zwar auch allein über Ihren Erbteil verfügen und diesen an die Miterben verkaufen, allerdings können Sie die Miterben dazu nicht zwingen.

Wenn die Mutter nicht bereits ist den Erbteil abzukaufen, bleibt Ihnen dann nur der Weg einen zwangsweisen Auflösung der Ebengemeinschaft durch einen Verkauf bzw. eine Versteigerung des Hauses zu erreichen. Da solch ein Vorgehen allerdings sehr kostenintensiv und aufwendig ist wird sich vermutlich dann doch eine Einigung finden lassen und ein Verkauf an die Miterbin zu einem vernünftigen Preis möglich sein. Falls es keine Einigung gibt wird die Immobilie letzten Ende versteigert und jeder der Beteiligten erhält seinem Anteil entsprechend eine Summe aus dem Versteigerungserlös.

Ich hoffe damit Ihre Frage zufriedenstellend beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Abend und einen guten Start in die kommende Woche.


Mit freundlichen Grüßen,
RA Fabian Fricke


ANTWORT VON

(339)

Alte Schmelze 16
65201 Wiesbaden
Tel: 0611-13753371
Web: http://deutschland-schulden.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Insolvenzrecht, Sozialrecht, Steuerrecht, Erbrecht, Immobilienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89181 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Rechtsanwältin hat meine Fragen sehr ausführlich beantwortet. Es war für mich sehr verständlich. Die Antwort hat mir wirklich sehr geholfen. Ich empfehle die Rechtsanwältin definitiv weiter. Vielen Dank an die Anwältin. Freundliche ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Anfrage wurde klar und verständlich beantwortet. Auch weitere Schritte wurden aufgezeigt. Das hat mir sehr weiter geholfen. Kann man nur weiter empfehlen. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Frage und Rückfrage wurden sehr schnell und ausreichend detailliert beantwortet. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER