Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auszahlung Versorgungsausgleich

| 22.06.2012 18:49 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Tobias Rösemeier


Meine Ehe wurde 1993 rechtswirksam geschieden, 1994 wurde der Versorgungsausgleich festgesetzt. Meine geschiedene Ehefrau ist 10 Jahre jünger als ich.

Frage: Ab wann (ggfls. bei meinem Eintritt in den vorzeitigen Ruhestand wegen Erwerbsminderung)wird der Betrag von meiner Pension abgezogen?

- sofort bei meinem Eintritt in den Ruhestand?
- erst wenn meine geschiedene Ehefrau in Pension ist?

Gilt für mich noch das "Rentenprivileg" aus der Zeit vor der Strukturreform des Versorgungsausgleiches 2009?

mfG


Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Das sogenannte Rentnerprivileg wurde mit dem 1. Septemder 2009 abgeschafft.

Lediglich für Übergangsfälle, sprich für Scheidungsverfahren, die vor der Einführung anhängig und noch nicht rechtskräftig entschieden waren, galt eine Übergangsregelung.

Weitere Voraussetzung für das Rentnerprivileg war aber auch, dass zum Zeitpunkt der Rechtskraft der Entscheidung über den Versorgungsausgleich der Ausgleichspflichtige bereits eine Rente bezog.

Diese wichtige Voraussetzung ist bei Ihnen nicht gegeben.

Der Versorgungsausgleich ist vorliegend bereits 1994 entschieden worden. Sie haben zu diesem Zeitpunkt noch keine Rente bezogen.

Da Sie nun erst in Rente gehen, gilt das neue Recht und Sie kommen leider nicht mehr in den Genuss des Rentnerprivilegs. Auch wenn Ihre geschiedene Frau selbst noch lange nicht in Rente geht, müssen Sie bereits ab dem ersten Tag des Bezuges der Rente eine Kürzung hinnehmen.




Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 22.06.2012 | 19:56

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 22.06.2012 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68199 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Fall schien ziemlich eindeutig zu liegen, sodass eine relativ kurze Antwort voll zufriedenstellend war und meinerseits auch keine Rückfragefunktion genutzt werden musste. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich denke meine Fragestellung war nicht so ganz einfach zu beantworten.Möglicherweise ging ich auch von einem unzutreffenden Sachverhalt aus (Beschluss Bundesverwaltungsgericht).In sofern bin ich mit der Beantwortung etc sehr ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke, Top service. ...
FRAGESTELLER