Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auszahlung Überstunden nach Kündigung

02.03.2016 17:49 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Steidel


Ich habe nach 7 jähriger Betriebszugehörigkeit am 26.03 zum 01.04 gekündigt. Ich habe noch 134 Überstunden auf meinem Stundenkonto. Ich bin im Tarifvertrag der IG Metall. In meinem Arbeitsvertrag steht nichts davon dass die geleisteten Überstunden bei Kündigung verfallen. Muss meine Firma mir alle Stunden auszahlen gemäß Lohntabelle ERA
-NRW?
Vielen Dank.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die Überstunden verfallen nicht durch die Kündigung des Arbeitsverhältnisses. Diese müssen daher grundsätzlich auch vergütet werden.

Ihr Arbeitgeber hat aber die Möglichkeit, Sie für die Dauer der Kündigungsfrist , also bis zum 01.04.16 unter Anrechnung der Überstunden von der Arbeit freizustellen. Dieses müsste der Arbeitgeber aber ausdrücklich erklären. Solange Sie also bis Ende März weiter arbeiten sollen, besteht ein Anspruch auf Vergütung der Überstunden gem. Lohntabelle bzw. Arbeitsvertrag.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 02.03.2016 | 18:17

Hallo und vielen Dank für die Antwort.

Ich bin wegen Grippe bis 11.03 krankgeschrieben. Selbst wenn der Arbeitgeber mir die Chance geben würde könnte ich höchstens 40 Stunden abfeiern.
Daher die Nachfrage:

Muss mein AG mir trotz Krankenschein alle zum 01.04 noch vorhandenen Überstunden abgelten?

Vielen Dank.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 02.03.2016 | 18:25

Ja, während der Krankschreibung kann der Arbeitgeber Sie nicht freistellen, um die Überstunden zu reduzieren.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70110 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführliche und verständliche Antworten auf die Fragen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die schnelle Antwort, war beim Gericht und werde nun mit einem Anwalt weiter machen. Vielen Dank für den Tipp. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle, kompetente Beantwortung meines Anliegens. Sehr gut. ...
FRAGESTELLER