Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auszahlung Haus

| 07.02.2016 18:35 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Ich habe über einen gemeinsamen Anwalt die Scheidung eingereicht .
Jetzt steht noch das Haus zur Debatte welches aktuell mit ca. 98.000 € belastet ist.
Ich denke man könnte das Haus für ca. 120.000€ verkaufen.
Meine Frage ist nun ob es Sinn macht einen Rechtsstreit einzugehen da hier Kosten
für Anwalt , Gutachten etc. anfallen . Das Ergebnis ist ja trotzdem noch offen . Oder
lieber das Haus überlassen und sich die Kosten sparen?
Frage: Mit welchen Kosten seitens Anwalt , Gutachten , Gericht könnte gerechnet werden?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1.
Zunächst möchte ich klarstellen, dass es in einem Ehescheidungsverfahren keinen "gemeinsamen" Anwalt geben kann und darf.

2.
Wegen einer Auseinandersetzung hinsichtlcih eines im Miteigentum stehenden Hausgrundstücks kommt sowohl ein gemeinsamer Verkauf als auch die Übereignung des Mieteigentumsanteils eines Ehegatten an den anderen Ehegatten gegen Abfindung in Betracht.

In beiden Fällen müssen sich die Ehegatten einigen. Eines Zustimmung des anderen Ehegatten kann man nicht im Klagewege erreichen. Notfalls bleibt nur die Teilungsversteigerung.

3.
In einem Rechtsstreit richten sich Anwalts- und Gerichtskosten nach dem Gegenstandswert

Ohne dass der gegenstandswert bekannt ist, sind Angaben zu den entstehenden Kosten konkret leider nicht möglich.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 07.02.2016 | 19:32

Hallo vielen Dank für die Beantwortung.

Angenommen der Gegenstandswert wäre ca. 130.000 € . Wie hoch wären dann
ca. die Anwalts - und Gerichtskosten.

Es geht mir darum abzuschätzen ob ein Streit Lohnenswert wäre .

Noch einmal vielen Dank .

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.02.2016 | 20:03

Sehr geehrter Fragesteller,

bei einem Zivilprozess mit einem angenommenen Gegenstandswert von 130.000,-- € würden bei zwei Rechtsanwäten Anwaltskosten in Höhe von ca. 10.000,-- € und Gerichtskosten in Höhe von ca, 3.800,-- € anfallen.

Sie sehen, dass erhebliche Kosten anfallen würden und eine einvernehmliche Lösung vorzuziehen sein dürfte.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Moosmann

Bewertung des Fragestellers 07.02.2016 | 20:12

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 07.02.2016 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71574 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich kann Herrn Epping zu meinem Problem "Sperrrung meines YouTube Kanals" nur allen, denen es geht wir mir nur empfehlen. Innerhalb von 3 Tagen wurde die Sperrung zurückgenommen. Des Weiteren hat Herr Epping mich immer schnell ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle, klare und ausführliche Antwort mit Literatur- bzw. Quellenangabe. Perfekt! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und kompetente Antwort. ...
FRAGESTELLER