Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auswirkung einer Kontopfändung auf Kreditkarte


14.08.2006 16:24 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht



Bei mir liegen mehrere Kontopfändungen vor. Ich habe seit kurzem eine Kreditkarte auf Guthabenbasis. Kann die auch gepfändet werden?
Sehr geehrter Fragesteller,

Bei einer Kontopfändung werden immer alle Karten gesperrt und es ist nur noch Barverkehr (teuer und umständlich) möglich. Oft kündigen die Banken auch den Girovertrag bei Kontenpfändung, einen Kreditkartenvertrag auf jeden Fall. Um einen Schufa-Eintrag würde ich mir in diesem Stadium keine Gedanken mehr machen.

Eine Lösung wäre womöglich tatsächlich ein Verbraucherinsolvenzverfahren. Wenn das schnell genug beantragt und eröffnet wird, dann kommt´s vielleicht nicht mehr zu Pfändungen, da diese im eröffneten Verfahren unzulässig sind. Aber auch im Insolvenzverfahren gelten geringere pfändungsfreie Beträge bei Unterhaltsschulden. Wenn´s nur Rückstände sind, könnt´s aber ganz gut aussehen.

Allerdings gibt es auch sogenannte Debitcards von VISA.Hier werden weder die Karte, das Guthaben oder das Kartenkonto bei Behörden etc. gemeldet wird. Es steht weder Name noch Inhaber auf der Karte, so sind Pfändungen von Gerichten, Ämtern und anderen Institutionen nur dann möglich, wenn der Inhaber der Karte kooperiert und ggf. vorhandenes Guthaben anmeldet / deklariert.

Die Karte darf nicht zur Vereitelung von Pfändugen, Betreibungen, Straftaten etc. missbraucht werden.

Aus Ihrer Frage ist nicht ersichtlich, welche Art Kreditkarte Sie haben.

Ich hoffe dennoch, dass Ihnen helfen konnte.


Mit freundlichen Grüßen

RA Tawil
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER