Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auswandern Schweiz

| 26.04.2017 17:24 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA


Zusammenfassung: Besteuerung von im Inland erzielten Einkünften bei einem ausschließlichen Wohnsitz im Ausland.

Gehe als Freiberufler zum 01.06.17 in die Schweiz und will mit der gesamten Familie umziehen.
Ich habe jedoch noch 4 Immobilien in Deutschland, die ich nach und nach verkaufen möchte und bei den Banken über 4-5 Jahre noch abzahlen muss.

Frage: Muss ich mich komplett beim Umzug aus Deutschland abmelden?

Wie verhält es sich mit der Einkommensteuer? Beschränkte Steuer möglich?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Wenn Sie Ihren Wohnsitz in die Schweiz verlegen, müssen Sie Ihren Wohnsitz in Deutschland abmelden. Behalten Sie in Deutschland einen (Zweit-) Wohnsitz bei bedarf es keiner Abmeldung.

Zu beachten ist, dass wenn Sie in Deutschland einen Wohnsitz unterhalten, weiterhin unbeschränkt steuerpflichtig sind. D.h. das gesamte Einkommen auch aus dem Ausland unterliegt der deutschen Besteuerung, wobei hier zur Vermeidung einer Doppelbesteuerungen bilateriale Doppelbesteuerungsabkommen greifen.

2. Wenn Sie Ihren Wohnsitz in die Schweiz verlagern und auch keinen gewöhnlichen Aufenthalt mehr in Deutschland haben, sind Sie hinsichtlich der Einnahmen in Deutschland beschränkt steuerpflichtig, § 1 Abs. 4 EStG. Dabei fallen Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, § 49 Abs. 1 Nr. 6 EStG und Einkommen aus dem Verkauf von Grundbesitz, § 49 Abs. 1 Nr. 8 EStG der beschränkten Besteuerung.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 26.04.2017 | 19:55

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"so hatte ich es auch bereits gelesen und jetzt auch bestätigt bekommen. sehr gut. "
Stellungnahme vom Anwalt:
Jetzt Frage stellen