Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Austragung aus Grundbuch

21.01.2009 20:52 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA


Ich habe vor einigen Jahren mit meiner Freundin ein Haus gekauft.
Kreditvertrag 50%/ 50%. Beide im Grundbuch eingetragen.
Jetzt haben wir uns getrennt, ich bin ausgezogen, meine Freundin will
in dem Haus bleiben. Ihre Eltern wollen in den Kreditvertrag für mich eintreten, die Bank hat schon zugestimmt. Ich bekomme etwas Geld. Nun meine Frage. Wie verfahre ich richtig, also in richtiger Reihenfolge?
Werde ich dann mit zur Bank gehen müssen oder reicht eine schriftliche Erklärung? Ich denke, 1. Bank aus dem Kreditvertrag raus, dann Überweisung an mich, dann möchte ich aus dem Grundbuch raus. Wie passiert das? Beim Notar? Beim Grundbuchamt oder beides? Wie gehe ich am besten vor? Was ist zu beachten?

Vielen Dank!
Eingrenzung vom Fragesteller
21.01.2009 | 22:00

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt bantworte.

Da Sie aus dem Grundbuch raus wollen, müßten Sie Ihren hälftigen Miteiegntumsanteil entweder an die Freundin oder Eltern verkaufen bzw. übertragen. Hierbei ist zwingend ein notarieller Vertrag erforderlich. Sie müssen demnach mit dem Käufer Ihres Miteigentumsanteils zu einem Notar gehen.

In diesem notariellen Vertrag ist neben der Eigentumsübertragung auch die Kaufpriszahlung, sowie die Entlassung aus dem Kreditvertrag zu regeln. Der Notar wird dann alles weitere veranlassen, insbesondere die Eigentumsübertragung bei Grundbuchamt beantragen. Da die Bank bereits signalisiert hat einem Schuldnerwechsel zuzustimmen, kann hier nach erfolgter Änderung im Grundbuch der Kreditvertrag entsprechend abgeändert werden.

D.h. Sie müßten sich mit Ihrer Freundin/Eltern zunächst auf einen Notar einigen. Mit diesem wird dann der notarielle Kaufvertrag abgestimmt. Die weitere Abwicklung übernimmt dann der Notar für Sie.

Ich hoffe Ihnen einen ersten hilfreichen Einblick vermittelt zu haben.

Mit besten Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70866 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Sehr kompetent , sachlich und schnell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gut Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre sehr freundliche und kompetente Antwort. Ich weiß jetzt Bescheid und werde entsprechend handeln. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER