Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ausstehende Kündigungsbestätigung, jedoch Austritt in Lohnabrechnung

03.08.2021 10:30 |
Preis: 35,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo Zusammen,

Ich habe bei meinem Arbeitgeber eine Kündigung eingereicht, jedoch erhielt ich bis jetzt keine schriftliche Bestätigung per Post, ausser einer Email auf meine Firmen Email, mit dem Austritt 31.12.2021. Dieses Datum wäre entsprechenddem AV 3M zum QEnde und I.O.

Ich bat jedoch meinen AG, um einen früheren Austritt. Diese Anfrage wurde noch nicht beantwortet.
In meiner letzten Lohnabrechbung sah ich denn Austritt 31.10.2021 angezeigt.

Kann ich somit davon ausgehen, dass die Lohnabrechnung und dem Austritt gültig ist?

Hat eine Bestätigung der Kündigung auf meine Firmenadresse Relevanz?

Besten Dank für Ihre Mühe.

03.08.2021 | 11:43

Antwort

von


(24)
Wegbornstr. 9
34630 Gilserberg
Tel: 06696/911175
Web: https://ra-vestweber.de/
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

bitte beachten Sie, dass Abweichungen von der Sachverhaltsschilderung zu einem anderen Ergebnis führen können.
Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:


Das Problem ist, dass Sie ordentlich zum 31.12.2021 gekündigt haben.
Diese Frist ist nach Ihren Angaben laut Arbeitsvertrag auch eingehalten worden. Der Arbeitgeber muss Ihnen nicht mitteilen, dass das Arbeitsverhältnis dort enden wird, weil sich dies zwangsläufig aus dem Arbeitsvertrag und den Kündigungsfristen ergibt. Die Bestätigung des Arbeitgebers per Mail ist somit eigentlich eher als Ergänzung und Information bzw. dann auch als Nachweis des Eingangs der Kündigung zu betrachten.


Wenn Sie zu einem früheren Termin aus dem Unternehmen ausscheiden möchten, dann müssten Sie dies vertraglich und schriftlich mit dem Arbeitgeber vereinbaren (Aufhebungsvertrag abschließen).


Grundsätzlich fände ich es schwierig, wenn der Arbeitgeber Sie einfach ohne schriftliche Regelung aus dem Arbeitsverhältnis entlassen würde, weil dieser dann immer befürchten müsste, dass Sie gegen die frühzeitige Entlassung klagen werden. Daher wäre das Datum auf der Lohnabrechnung nur mit äußerster Vorsicht zu betrachten.


Aus meiner Sicht werden Sie erstmal annehmen müssen, dass die Kündigung zum 31.12.2021 wirksam ist.


Wenn Sie vorher ausscheiden möchten, müssen Sie mit dem Arbeitgeber einfach ein Gespräch suchen und einen Aufhebungsvertrag zu einem früheren Zeitpunkt schließen.

Entweder gehen Sie direkt zum Arbeitgeber oder in die Personalabteilung und teilen Sie Ihr Anliegen mit oder Schreiben Sie einen erneuten Brief mit der Bitte um ein Gespräch zwecks der Kündigung und der Möglichkeit eines frühzeitigen Austritts.

Falls der Arbeitgeber Sie wirklich schon zum 31.10.2021 aus dem Vertrag lassen will (was nicht unwahrscheinlich sein sollte), dann würde eine solche gemeinsame Vereinbarung schnell geschlossen werden können.


Gerne stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit persönlich für Rückfragen zur Verfügung, wenn Sie in dem geschilderten Fall noch weitere Hilfe benötigen. Nutzen Sie dazu die kostenlose Rückfragefunktion. Über eine Bewertung würde ich mich freuen und bedanke mich dafür im Voraus.


Mit freundlichen Grüßen

Philipp Vestweber
-Rechtsanwalt-


ANTWORT VON

(24)

Wegbornstr. 9
34630 Gilserberg
Tel: 06696/911175
Web: https://ra-vestweber.de/
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Strafrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90264 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top! Verständlich und vor allem sehr schnelle und ausführliche Antwort! 1a+****** ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und hilfreiche Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort des Anwaltes war sehr ausführlich und hat mir sehr weitergeholfen ...
FRAGESTELLER