Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.523
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Außenanlage stimmt nicht mit der Teilungserklärung überein


01.12.2017 16:04 |
Preis: 25,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von



Ich habe im August 2015 eine Neubauwohnung gekauft...die Außenanlage stimmt nicht mit dem Plan der Wohnung überein.
Stellplätze und Terrassen wurden anderst gebaut.
Abnahme wurde schon zweimal gemacht, kamen aber nicht zum entschluss auch wegen der Außeanlage.
Habe ich Anspruch auf Entgelt oder Minderung des Kaupreises da die Frist (30.09.2015) laut Notarvertrag nicht eingehalten worden ist?
Habe ich Anspruch auf Entgeld oder Minderung des Kaufpreises wenn der Bauherr es nicht nach Plan ändert?
Wenn ich mit dem Bauherr keine lösung finde,kann ich vor Gericht verlieren?

MfG

01.12.2017 | 18:00

Antwort

von


1642 Bewertungen
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte Ratsuchende,


bei Abweichungen liegt dem Grunde nach ein Mangel vor, der über §§ 434, 437, 441 BGB zur Kaufpreisminderung berechtigt.

Allerdings hängt es auch davon ab, was im notariellen Kaufvertrag nebst Anlagen genau vereinbart worden ist, da in der Regel Abweichungen als zulässig vereinbart werden; auch muss geklärt werden, ob Sie oder nicht doch die Eigentümergemeinschaft die Rechte geltend machen können. Auch das ist ohne Einsicht in alle Unterlagen nicht abschließend zu beantworten.

Vor Gericht könnten Sie auch verlieren. Ohne Kenntnis aller Gesamtumstände ist das Risiko mit 50:50 zu bewerten.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg


Nachfrage vom Fragesteller 02.12.2017 | 15:57

Sehr geehrter Herr Bohle,
wenn der Bauherr nach Kaufvertrag alle Mängel beseitigt,kann ich trotzdem eine Minderung des Kaufpreises bekommen da er die Fristen nicht eingehalten hat und die Abnahme nach zwei jahren noch nicht stattgefunden hat?...ich bin nur im Grundbuch vorgemerkt.
Im Kaufvertrag steht das er nur mit meiner Zustimmung die Teilungserklärung verändern kann...kann er es trotzdem ohne meine einverständnis ändern?
Würde ich da vor Gericht verlieren?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 02.12.2017 | 16:05

Sehr geehrte Ratsuchende,


wenn das so im Kaufvertrag steht, wird er es nicht einseitig änden können und eine Minderung ist auch für die zeitweise Nutzungsbeschränkung möglich.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

ANTWORT VON

1642 Bewertungen

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER