Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ausschluß von Gewährleistung beim Autokauf

17.01.2014 17:43 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Ich möchte gerne als Privatmann einen schon etwas älteren Gebrauchtwagen erwerben. Der Händler möchte jedoch nur an Gewerbetreibende verkaufen, da er dort die Gewährleistung ausschließen kann. Das Fahrzeug sei mit 11 Jahren so alt, dass er keine Gewährleistung übernehmen könne, auch sei dieses nicht mehr bei einer Car-Versicherung versicherbar.

Kann ich als Privatmann gegenüber dem Händler ein Verzicht auf jegliche Gewährleistung erklären und wäre dieses für beide Seiten rechtlich einwandfrei, oder wäre von einem Kauf grundsätzlich abzuraten. ???

Vielen Dank

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Grundsätzlich kann ein gewerblicher Verkäufer die Haftung für Mängel gegenüber Privatpersonen nicht wirksam ausschließen. Weiteres ergibt sich aus § 475 II BGB- danach sind die Regelungen über die Gewährleistung auch dann anzuwenden, wenn sie durch anderweitige Gestaltungen umgangen werden sollen.Sie können zwar schriftlich erklären, dass Sie auf die Geltendmachung von Gewährleistungsrechten verzichten.Dies könnte aber als Umgehung gewertet werden, und der Verkäufer wäre nicht auf der sicheren Seite. Vieleicht erklärt sich der Verkäufer jedoch trotzdem mit einer Urkund einverstanden, in der Sie auf die Geltendmachung von Rechten verzichten.

Es gibt jedoch eine andere, einfache Möglichkeit: Nämlich das Fahrzeug explizit als "Bastlerfahrzeug" zu verkaufen.

Dies dürfte nur dann nicht als umzulässiges Umgehungsgeschäft gewertet werden, wenn der Zustand des Fahrzeugs die Bezeichnung "Bastlerfahrzeug" zumindest ein wenig verdient ( erster Hinweis: das Alter). Ein weiteres Indiz wäre der Preis....

Beim Kauf eines alten Autos sollte der Groschen jedoch zweimal umgedreht werden, es sei denn Sie haben das Fahrzeug sehr gründlich und fachmännisch untersucht.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Tamás Asthoff, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89314 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Das war für mich eine große Hilfe. Nun weiß ich wenigstens, was ich zu tun habe. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Habe das Erste mal jemanden zu dem Thema kontaktiert. Kann also nicht sagen ob ein andere eine andere Antwort gegeben hätte. Der Kontakt war Sachlich und das sollte er auch sein. Von Freundlichkeit kann ich nicht runterbeissen. Ich ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Dankeschön :) ...
FRAGESTELLER