Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.629
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ausschluß aus einer Unfallvers. aus Altersgründen


29.04.2006 16:36 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht



Ich habe im Juli 1983 ein Unfallversicherung abgeschlossen, die u.a.eine Entschädigung für den Todesfall, ein Krankenhaustagegeld und bestimmte Leisungen für Invalidität vorsieht. Ich habe diese Versicherung nie in Anspruch genommen.
Die Prämie betrug jährlich DM 155.- bzw. ~ 75 €. Vor einem Jahr
teilte mir die Versg. mit, daß diese Unfallversicherung in der Regel nicht über das 75. Lebensjahr hinaus zu den vereinbarten Prämien und Bedingungen fortgesetzt werden könne. Auf meinen
Protest hin wurde mir dann ein etwas reduzierter, aber im ganzen akzeptabler Vertrag auch mit einer etwas reduzierten Prämie angeboten, den ich annahm.
Nun bin ich 75 geworden und erhielt prompt wieder ein Schreiben,
wonach der Vertrag nach dem 75. LJ. i n d e r R e g e l
nicht fortgesetzt werden könne. Ich habe am Tel. mit dem Sachbearbeiter diskutiert und ihm erklärt, daß ich mit dieser (auch im sog. Kleingedruckten erhaltenen) Regelung nicht einverstanden bin. Ich erhielt daraufhin einen Prospekt zugesandt (..."wir wollen Sie doch nicht im Stich lassen...")
mit einem Angebot, das 3 mal so teuer ist wie der frühere Vertrag.
Frage: Wie ist meine rechtliche Lage. Kann ich auf Beibehaltung der ursprünglichen (d.h. modifizierten) Bedingungen beharren,
was läßt sich aus der Sprachregelung " in der Regel " evtl.
Positives für mich ableiten. Wie kann ich argumentieren? Hätte Klagen einen Sinn?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage beantworte Ich Ihnen gern wie folgt:

Die Formulierung "in der Regel" steht so sicherlich nicht in den Unfallversicherungsbedingungen - allein diese bestimmen den Inhalt ihres Vertrages. (natürlich gelten zusätzlich Gesetze wie das Versicherungsvertragsgesetz)
Eine Unfallversicherung in Deutschland beruht auf Allgemeinen Unfallbedingungen (AUB) - häufig in Zusammenhang mit zusätzlichen Klauseln bzw. besonderen Bedingungen. Die AUB werden von allen Unfallversicherungen sozusagen als Standardbedingungswerk verwendet - durch Klauseln und besondere Bedingungen kann jede Gesellschaft den Vertrag erweitern, kann den Schutz aber auch für bestimmte Personengruppen ausschließen oder erschweren.
Nach den mir vorliegenden AUB von 1994 wird kein Höchstalter festgelegt. Ohne Ihren konkreten Vertragspartner zu kennen, vermute ich, daß auch Ihre Versicherungsgesellschaft in Ihrem Bedingungswerk einen Paragraphen verwendet, in dem das Höchstalter genau bestimmt wird. Mit Vollendung des 75. Lebensjahres endet der Vertrag häufig automatisch.
Mündliche Aussagen eines Sachbearbeiters werden nicht Vertragsbestandteil.
Wenn Ihnen Ihre Gesellschaft einen Unfallversicherungsvertrag zu nach Ihrer Auffassung zu hohen Prämien anbeitet, kann Ich Ihnen nur raten mit Hilfe eines seriösen, unabhängigen Versicherungsmaklers eine Unfallversicherung zu suchen, die Sie auch lebenslang absichert. Im Januar 2006 hat die Stiftung Warentest spezielle Unfallversicherungstarife für Senioren gestestet - dort können Sie sich evtl. einen ersten Überblick verschaffen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden Sie aufgrund des höheren Unfallrisikos "im Alter" mit höheren Prämien rechnen müssen - ob es gleich das 3-fache sein muß kann ich nicht beurteilen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft eine erste Orientierung zu ermöglichen.

Freundliche Grüße
Diane Kirschkowski
RAin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER