Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ausschlagung Erbe-Witwenrente


| 16.02.2006 13:59 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht



Zum Sachverhalt: wir haben einen Titel gegen eine Privatperson, die zwischenzeitlich verstorben ist. Die Ehefrau, die als einzige Erbin in Betracht kommt, hat das Erbe zwischenzeitlich wegen Überschuldung des Nachlasses ausgeschlagen.
Allerdings wissen wir, dass der Verstorbene eine gute Rente erhalten hat und damit seine Witwe wohl auch eine ganz gute Witwenrente erhält.

Kann man das Erbe ausschlagen und sich so der noch bestehenden Verbindlichkeiten des Erblassers "erledigen", gleichzeitig aber die Witwenrente erhalten?

Vielen Dank im Voraus!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Diese beantworte ich auf Grundlage Ihrer Sachverhaltsschilderung gerne wie folgt:

Sie schildern zwar nicht, um welche Art Rente es sich genau handelt. In der Sache selbst verfügen Sie aber über m.E. eher schlechte Karten. Denn beispielsweise die auf Schenkung beruhende Rente ist unvererblich, unterfällt also nicht der Gesamtrechtsnachfolge i.S.v. § 1922 BGB. Genauso verhält es sich mit Ansprüchen aus Kapitalversicherung, wenn bereits im Versicherungsschein die überlebende Ehefrau als Begünstigte aufgeführt wurde. Dies soll selbst bei „den Erben“ als Bezugsberechtigten gelten, auch wenn diese die Erbschaft ablehnten. Soweit Sie also fragen, ob man das Erbe ausschlagen und sich so der noch bestehenden Verbindlichkeiten des Erblassers "erledigen", gleichzeitig aber die Witwenrente erhalten kann, muss ich dies im Grundsatz bejahen.

Für eine Frage zum Verständnis der Antwort stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüssen!


Dr. Thomas Schimpf
- Rechtsanwalt -

ra.schimpf@gmx.de
www.anwalt.de/rechtsanwalt_schimpf
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die schnelle Antwort. "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER