Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ausschlagung Erbe - Einrichtung

| 19.10.2015 16:10 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


16:29

Meine 19-jährige Nichte wird nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters, bei dem sie wohnte (Eltern waren nicht geschieden, lebten aber getrennt), zum 01.11.2015 in eine eigene kleine Wohnung ziehen. Da ihr Vater überschuldet war, hat sie das Erbe ausgeschlagen.
Frage: Meine Nichte hat vor ca. 1 Jahr auf eigene Rechnung einen Kühlschrank für den gemeinsamen Haushalt gekauft; ich habe vor 3 Jahren eine Waschmaschine gekauft und ihr geschenkt.
Meine Nichte wird ihre eigenen Sachen ( Kleidung/Möbel etc) mitnehmen; darf sie auch den Kühlschrank und die Waschmaschine mitnehmen, ohne dass damit die Ausschlagung des Erbes hinfällig wird?

19.10.2015 | 17:03

Antwort

von


(1171)
Hauptstraße 16 a
25488 Holm
Tel: 04103/9236623
Web: http://www.kanzlei-roth.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte:


Hinsichtlich der Waschmaschine ist es nachweisbar, dass dieses Gerät im Alleineigentum Ihrer Nichte steht.
Gleiches gilt auch für den Kühlschrank, wenn Ihre Nichte im Zweifel die Rechnung (Rechnungsempfängerin Ihre Nichte) vorlegen kann.

Bei dieser Sachlage hätte ich keine rechtlichen Bedenken, dass die genannten Geräte aus der Wohnung entnommen werden können.


Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.


Mit freundlichen Grüßen
K. Roth
- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -


Rechtsanwalt Karlheinz Roth

Rückfrage vom Fragesteller 24.10.2015 | 16:25

Falls ein Kaufbeleg nicht mehr auffindbar ist, reicht ggfs. auch eine eidesstattliche Erklärung?

Danke

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 24.10.2015 | 16:29

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Ja, das würde nach meiner Rechtsauffassung ausreichend sein.

Mit freundlichen Grüßen
RA K. Roth

Bewertung des Fragestellers 27.10.2015 | 14:59

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Karlheinz Roth »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 27.10.2015
4,4/5,0

ANTWORT VON

(1171)

Hauptstraße 16 a
25488 Holm
Tel: 04103/9236623
Web: http://www.kanzlei-roth.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Erbrecht, Miet- und Pachtrecht, Internet und Computerrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Immobiliensteuern, Strafrecht, Baurecht, Gesellschaftsrecht, Wettbewerbsrecht, Familienrecht