Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ausscheiden aus einer GbR

| 05.10.2010 12:06 |
Preis: ***,00 € |

Gesellschaftsrecht


Beantwortet von


Ich bin Partner in einer Architekten-GbR, bestehend aus fünf Partnern. Drei davon wollen nun durch Kündigung ausscheiden.

Wir haben für diesen Fall folgenden Text in unserem GbR-Vertrag:

(1) Scheidet ein Gesellschafter aus der Gesellschaft aus, so errechnet sich der Anspruch der erbrachten Leistungen nach dem Anteil der Jahresleistung im letzten Kalenderjahr, die nach Ablauf des Wirtschaftsjahres durch Rechnungsabschluß errechnet wird.
(2) Darüber hinaus besteht Anspruch auf eine Abfindung, die dem Anteil der Kapital- und sonstigen Vermögenswerte des Gesellschafters in Prozent an der Gesellschaft zum Zeitpunkt seines Ausscheidens entspricht. Andere Ansprüche bestehen für den Ausscheidenden nicht.

Folgende Fragen schließen sich hier an:

1. Ist der Begriff „sonstige Vermögenswerte" dahingehend zu verstehen, dass auch ein aktueller Auftragsbestand in die Bewertung eingeht?

2. Umfasst der Begriff „sonstige Vermögenswerte" auch einen „virtuellen" Wert, also den Wert, der sich z.B. durch einen entsprechenden Bekannheitsgrad des Namens, der Adresse, der Telefonnummer etc. der GdR ergibt?

3. Würden also im Falle einer gutachterlichen Aufstellung einer Schlussbilanz diese Werte entsprechend mit eingestellt werden?

Herzlichen Dank

05.10.2010 | 14:12

Antwort

von


(1412)
Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

1. Sonstige Vermögenswerte umfasst nach der Regelungen die Werte, die nicht in dem Rechnungs- oder Jahresabschluss unter Ziffer 1 enthalten sind, da diese Regelung ansonsten keine Sinn hätte. Der Begriff sonstige Vermögenswerte umfasst danach alles was außerhalb des Jahresabschlusses einem Wert beigemessen werden kann. Dies sind dann die so genannten stillen Reserven. Hierbei kann dann sowohl der Auftragsbestand als auch der immatierielle Firmenwert als Vermögenswert definiert werden. Die Bewertung des Auftragsbestandes erachte ich auf Grundlage vorhandener Zahlen als lösbar.

2. Schwierig ist die Wertermittlung für den Firmenwert. Denn ein solcher Wert ist kaum messbar, bzw. die ein Sachverständigengutachten zu belegen. Hier bietet sich eine Einigung mit den verbleibenden Gesellschaftern an. Eine Auseinandersetzung sollte aufgrund hoher Kosten vermieden werden.

3. Die Erstellung einer Schlussbilanz berücksichtigt die vorgenannten Werte gerade nicht und hätte bei deren Berücksichtigung negative steuerliche Folgen. Insoweit sollten die ermittelten Wert in einer Abfindungsvereinbarung geregelt werden neben der Schlussbilanz. Aus meiner Erfahrung sollte eine Einigung über die Höhe der Abfindung erfolgen, bevor die Gesellschafter ausscheiden. Hierbei ist dann soweit dies der Gesellschaftsvertrag nicht schon vorsieht auch ein Termin für die Auszahlung zu bestimmen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen einen ersten Überblick verschaffen und stehe bei einer Nachfrage weiter zur Verfügung.

Mit besten Grüßen


Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA

Bewertung des Fragestellers 05.10.2010 | 16:15

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 05.10.2010
4,8/5,0

ANTWORT VON

(1412)

Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Kreditrecht