Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ausreiserecht Mutter und Kind


04.05.2007 11:01 |
Preis: ***,00 € |

Internationales Recht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alexandros Kakridas



eine freundin war ein jahr in australien. ist dort schwanger geworden, zurückgekommen und hat das kind hier in deutschland bekommen. der vater des kindes kam nach deutschland und hat die vaterschaft anerkannt. nun sind die beiden für einige zeit nach australien zurück. dort hat sich der vater von der mutter getrennt, die daraufhin (wahrscheinlich) eine depression bekam. nun lebte sie eine zeitlang bei der mutter des vaters. (die eltern des vaters leben getrennt) vater und kind lebten beim vater..also beim opa des kindes. zufällig befindet sich gerade der bruder der mutter in neuseeland. so hat er mutter und tochter in australien abgholt und mit nach neuseeland genommen. alles noch in absprache mit dem vater des kindes. mittlerweile hat sich die lage so zugespitzt, dass der kindsvater alle hebel in bewegung setzt um sein kind in australien zu behalten und der mutter abzunehmen. und jetzt reist die oma des kindes (die mutter der jungen mutter) erstmal nach singapur um mutter und kind dort abzuholen. das baby (fast ein jahr alt) hat im übrigen die deutsche und australische staatsbürgerschaft. die frage; welches recht hat die mutter mit ihrem kind auszufliegen? was soll sie am sinnvollsten tun? in die deutsche bootschaft um hilfe zu bekommen? schnell ausreisen bevor der vater etwas unternehmen kann?! hat sie in deutschland bessere chancen? danke schonmal.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich bedanke mich für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts wie folgt summarisch beantworten will:

Die Rechtmäßigkeit einer Einreise mit dem Kind nach Deutschland unterliegt verschiedenen Faktoren.

Sofern die Mutter das alleinige Sorgerecht besitzt und sie mit dem Kind in Deutschland wohnhaft und dort gemeldet ist, kann sie grundsätzlich jederzeit mit dem Kind nach Deutschland zurückreisen. Aber auch in dieser Konstellation kann sie dem Vater ein Umgangsrecht nicht völlig verwehren, sofern keine gegenteilige, gerichtliche Entscheidung vorliegt.

Anders liegt der Fall, wenn ein gemeinsames Sorgerecht in Australien vorliegt und der Lebenmittelpunkt dort liegt.

In Betracht käme dann die Anwendung des "Haager Übereinkommens über die zivilrechtlichen Aspekte internationaler Kindesentführung" vom 25. Oktober 1980.

In diesem Fall wäre die Mutter dem Risiko ausgesetzt, dass der Vater einen Rückführungsantrag nach Australien vor deutschen Gerichten stellen könnte.

Die Praxis zeigt aber, dass solche Rückführungen aus Deutschland nicht selten entweder gar nicht oder nur sehr schleppend zustandekommen, basierend auf der eher extensiven Auslegung der Ausnahmebestimmungen zur Rückführung.

Gleichzeitig käme eine Strafbarkeit nach australischen oder entsprechendem nationalen Recht wegen Kindesentziehung in Betracht. Die deutsche Regelung ist in § 235 StGB normiert.

Um Unannehmlichkeiten zu vermeiden, sollte die Mutter eine Beratung mit einem ausländischen Kollegen vor Ort, welcher auf Familienrecht spezialisiert ist, in Erwägung ziehen.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Prüfung eine erste rechtliche Orientierung vermittelt zu haben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres
Rechtsproblems von einem Rechtsanwalt zu erhalten.

Ich wünsche Ihnen weiterhin einen guten Ausgang der Angelegenheit.

Mit freundlichen Grüßen

Alexandros Kakridas
- Rechtsanwalt –

Westerbachstraße 23 F
61476 Kronberg i.Ts.

Fon : 06173 – 70 29 06
Fax : 06173 – 70 28 94

@: kakridas@recht-und-recht.de
web: www.recht-und-recht.de




FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER