Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auslaufender Arbeitsvertrag, was ist mit Überstunden und Resturlaub

28.11.2012 23:14 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo und guten Tag, am Ende diesen Monats läuft mein befristeter Arbeitvertrag aus und ich will diesen auf keinen Fall verlängern, da die letzten Wochen eine Qual bezüglich des Arbeitsklimas war, um meine Gesundheit nicht noch weiter zu belasten werde ich nicht verlängern.

Nun meine Anliegen, ich habe so an die 300 Überstunden und noch eine Woche Resturlaub, was geschieht damit, wann habe ich Anspruch auf Auszahlung und bis wann muss es augezahlt werden? Das letzte Gehalt habe ich schon bekommen. Ich habe aber tabellarische Nachweise über meine Überstunden vorliegen,.....

Wie kann ich mich dem Arbeitgeber gegenüber nun verhalten?

29.11.2012 | 00:21

Antwort

von


(752)
Wambeler Str. 33
44145 Dortmund
Tel: 0231 / 13 7534 22
Web: http://ra-fork.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:





Frage 1:
" was geschieht damit, wann habe ich Anspruch auf Auszahlung und bis wann muss es augezahlt werden?"



Kann der Urlaub wegen Beendigung des Arbeitsverhältnisses ganz oder teilweise nicht mehr gewährt werden, so ist er nach § 7 IV BUrlG in Geld abzugelten.

An erster Stelle kommt aber immer die Urlaubsgewährung und erst, wenn dies aus betrieblichen Gründen nicht möglich ist, die Auszahlung.



In Bezug auf die Überstunden kommt es auf die betriebliche Praxis und den Arbeitsvertrag an wie der Ausgleich in Freizeit vonstatten geht. Dabei ist auch auf etwaige Ausschlussfristen zu achten ( im Arbeits- oder Tarifvertrag) innerhalb derer Sie die Ansprüche gegenüber dem Arbeitgeber geltend machen müssen, um die Ansprüche nicht zu verlieren.







Frage 2:
"Wie kann ich mich dem Arbeitgeber gegenüber nun verhalten?"



Zuerst sollten Sie dem Arbeitgeber deutlich machen, dass Sie den Vertrag nicht verlängern werden. Gleichzeitig melden Sie schriftlich Ihre Urlaubs- und Überstundenansprüche an.


Denken Sie auch daran, sich umgehend bei der Agentur für Arbeit arbeitsuchend zu melden, da Sie ansonsten eine Sperrzeit riskieren.






Bedenken Sie bitte, dass jede Ergänzung des Sachverhalts zu einer veränderten rechtlichen Beurteilung führen kann.


Ich stehe Ihnen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion sowie gegebenenfalls für eine weitere Interessenwahrnehmung gern zur Verfügung.


Rechtsanwalt Raphael Fork

ANTWORT VON

(752)

Wambeler Str. 33
44145 Dortmund
Tel: 0231 / 13 7534 22
Web: http://ra-fork.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Sozialrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Verwaltungsrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89283 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Die Antwort des Anwaltes hat mir sehr geholfen. Schnell und klar verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle, präzise, verständliche und freundliche Antwort. Ihn würde ich jederzeit wieder kontaktieren. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
freundliche , kompetente Beratung ! ...
FRAGESTELLER