Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auslandsreise

06.05.2019 11:06 |
Preis: 52,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik, M.mel.


Zusammenfassung: Urlaub während Beschäftigungsverbots

Sehr geehrte Damen und Herren,

Hiermit erkundige mich über den Reiseanspruch während des individuellen Arbeitsverbots. Ich bin Ärztin vom Beruf und arbeite ich in einer psychiatrische Klinik. Ich bin schwanger und leider hatte ich zweimal Blutungen gehabt. Diesbezüglich wurde eine Diagnose mit drohende Fehlgeburt festgestellt. Meine Frage ist, wenn ich individuellen Beschäftigungsverbot bekomme, darf ich nach Ausland zur meiner Familie fliegen. Weil ich hier ganz alleine bin. Alle meine Familie und mein Mann sind im Ausland. Ich möchte bis zur 28. SSW dort bleiben und nur zur meine regelmäßige Arztkontrolle hierher fliegen. Ist es gesetzlich möglich, damit ich ohne Zustimmung des Arbeitgeber während des Beschäftigungsverbots nach Ausland reisen dürfen?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Ist es gesetzlich möglich, damit ich ohne Zustimmung des Arbeitgeber während des Beschäftigungsverbots nach Ausland reisen dürfen?
Ja, wenn
das vom Arzt erteilte Beschäftigungsverbot alle Arten von Beschäftigung umfasst und damit auch eine angepasste Ersatzbeschäftigung bei Ihrem Arbeitgeber ausscheidet
oder
das vom Arzt erteilte Beschäftigungsverbot nicht alle Arten von Beschäftigung umfasst aber Ihr Arbeitgeber keine angepasste Ersatzbeschäftigung für Sie anbieten kann.

In den o.g. Fällen können Sie ohne Zustimmung Ihres Arbeitgebers in Urlaub (auch ins Ausland) fahren.
Falls Sie aber das Beschäftigungsverbot nicht für alle Arten von Beschäftigung bekommen haben UND Ihr Arbeitgeber eine angepasste Ersatzbeschäftigung für Sie anbieten kann, besteht für Sie weiter die Arbeitspflicht mit der Folge, dass Sie für Ihre Reise Urlaub nehmen müssen, d.h. Ihren Arbeitgeber informieren und um die Zustimmung zur Urlaubszeit anfordern.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70557 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Beratung und sehr schnell. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alle Fragen zufriedenstellend beantwortet! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Top! Die Antwort mir sehr weitergeholfen! ...
FRAGESTELLER