Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auslandsaufenthalt mit Niederlassungserlaubnis

20.04.2016 00:19 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


21:36

Hallo,
ich bin in Deutschland geboren, aufgewaschen und habe in Deutschland studiert. Ich bin jedoch türkische Staatsbürgerin und besitze eine Niederlassungserlaubnis.
Mein Freund ist auch türkischer Staatsbürger ist jedoch in der Türkei geboren und aufgewaschen lebt zurzeit aus beruflichen Gründen in Moskau.
Wir wollen nun Heiraten. Mein Freund muss aber aus beruflichen Gründen noch ca. 3 Jahre in Moskau leben.
Ich würde dann zu ihm ziehen. Da meine Familie weiterhin in Deutschland leben wird, möchte ich alle 2-3 Monate nach Deutschland kommen. Ich möchte dann nach 3 Jahren mit ihm nach Deutschland.
Das heißt mein Aufenthalt in Moskau wird begrenzt sein.
Meine Fragen:

1. Darf ich für drei Jahre nach Moskau ziehen, ohne dass mein Niederlassungserlaubnis erlischt?

2. Falls ich einen Job finde, würde ich in der Zeit auch in Moskau arbeiten, da ein Auslandaufenthalt vorteilhaft in meinem Lebenslauf sein wird. Dürfte ich das dann überhaupt?

3. Muss ich ein "Nachweis des Fortbestandes der Niederlassungserlaubnis" wie im AufenthG §51 (2) beantragen? (Ich werde sicher min. alle drei Monate nach Deutschland kommen)

4. "Der Lebensunterhalt muss gesichert werden", heißt das ich muss in diesen drei Jahren Krankenversichert sein? Oder was muss ich genau nachweisen?

5. Kann mein Mann nach drei Jahren mit mir einfach nach Deutschland einreisen oder müssen wir einen Antrag für Familienzusammenführung stellen? Kriegt er dann auch sofort eine Aufenthaltsgenehmigung?

6. Wenn wir nach drei Jahren nach Deutschland kommen, kriegt er dann sofort eine Arbeitserlaubnis?

7. Wenn ich die deutsche Staatsbürgerschaft wählen würde, könnte er dann leichter nach Deutschland oder hat meine Nationalität keine Auswirkung?

8. Wie lange würde es dauern die deutsche Staatsbürgerschaft zu kriegen?

Vielen Dank im Voraus.

20.04.2016 | 01:06

Antwort

von


(343)
Käthe-Kollwitz-Str. 17
07743 Jena
Tel: 03641 47 800
Web: http://www.ra-stadnik.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Darf ich für drei Jahre nach Moskau ziehen, ohne dass mein Niederlassungserlaubnis erlischt?
Es empfiehlt sich bei der zuständigen Ausländerbehörde einen Antrag auf Bescheinigung über die Fortdauer der Niederlassungserlaubnis zu holen. Eine solche Vorgehensweise wird auch von der Ausländerbehörde empfohlen um eine reibungslose Rückkehr in das Bundesgebiet zu ermöglichen. Auch wenn Sie vorhaben alle 2-3 Monate nach Deutschland zu kommen, so ist aber zu der Zeit Ihr Lebensmittelpunkt in Moskau. Kurze Aufenthalte im Bundesgebiet unterbrechen nicht die Dauer der Abwesenheit. Weshalb ich Ihnen die Beantragung der Bescheinigung dringend empfehle.
Diese kostet etwa 10 €.

2. Falls ich einen Job finde, würde ich in der Zeit auch in Moskau arbeiten, da ein Auslandaufenthalt vorteilhaft in meinem Lebenslauf sein wird. Dürfte ich das dann überhaupt?
Die Antwort auf diese Frage richtet sich nach dem russischen Recht. Ich empfehle Ihnen sich vor Ort zu erkundigen. Für die Wiedereinreise nach Deutschland ist dies jedoch unschädlich.

3. Muss ich ein "Nachweis des Fortbestandes der Niederlassungserlaubnis" wie im AufenthG §51 (2) beantragen? (Ich werde sicher min. alle drei Monate nach Deutschland kommen).
Dies empfehle ich Ihnen dringend. Abgesehen davon sind die Kosten der Bescheinigung übersichtlich, so oben.

4. "Der Lebensunterhalt muss gesichert werden", heißt das ich muss in diesen drei Jahren Krankenversichert sein? Oder was muss ich genau nachweisen?
Der Unterhalt ist gesichert, wenn Sie den Krankenversicherungsschutz ohne die Inaanspruchnahme von öffentlichen Mitteln (Hartz IV, Sozialgeld) zur Existenzsicherung bestreiten können. Leistungen die im § 2 AufenthG aufgezählt sind, sind dagegen unschädlich.
Diesen Schutz, ohne auf öffentliche Gelder angewiesen zu sein, müssen Sie vorweisen können.

5. Kann mein Mann nach drei Jahren mit mir einfach nach Deutschland einreisen oder müssen wir einen Antrag für Familienzusammenführung stellen? Kriegt er dann auch sofort eine Aufenthaltsgenehmigung?
Es empfiehlt sich einen Antrag auf Ehegattennachzug gem. § 30 AufenthG zu stellen. In der Regel dauert das Verfahren etwas. Der Lebensunterhalt Ihres Ehegatten muss gesichert sein und er muss sich zumindest auf einfache Art in deutscher Sprache verständigen können (Zertifikat des Goethe Instituts).

6. Wenn wir nach drei Jahren nach Deutschland kommen, kriegt er dann sofort eine Arbeitserlaubnis?
Mit Erhalt des Aufentaltstitel hat Ihr Mann einen uneingeschränkten Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt.

7. Wenn ich die deutsche Staatsbürgerschaft wählen würde, könnte er dann leichter nach Deutschland oder hat meine Nationalität keine Auswirkung?
Definitiv. Sie sind dann Deutsche und die Einreise in Ihr Heimatland kann Ihnen nicht verweigert werden. Ferner entfällt die meistens zwindende Sicherung des Lebensunterhalts Ihres Mannes und er kann bereits nach drei Jahren in Deutschland eine Niederlassungserlaubnis bekommen.

8. Wie lange würde es dauern die deutsche Staatsbürgerschaft zu kriegen?
Dies kann ich nicht pauschal sagen. Es hängt mit dem Arbeitsauslastung des Standesamtes zusammen und der Arbeitsweise der türkischen Botschaft in Deutschland.
Erfahrungsgemäß dauert es etwa halbes Jahr.

Abschließend möchte ich Sie darauf hinweisen, dass es sich bei dieser Antwort, basierend auf Ihren Angaben, lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes handelt. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Evgen Stadnik

Rückfrage vom Fragesteller 20.04.2016 | 21:15

Die Antworten waren sehr hilfreich. Vielen Dank.

Eine Frage hätte ich noch zu nur 4.
Die Sicherung des Lebensunterhalts muss geleistet sein...hatte davor schon gefragt. Muss ich während meines Abwesenheits Krankenversichert sein? Da mein Mann arbeitet werden wir sicherlich einige Ersparnisse haben, könnten wir das als Existenzsicherung vorlegen?

Vielen Dank nochmal.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 20.04.2016 | 21:36

Ihre Nachfrage beantworte ich wie folgt.

Wenn Sie jede 2-3 Monate nach Deutschland einreisen wollen, ist der Krankenversicherungsschutz unabdingbar, da im Bundesgebiet eine Pflicht dazu besteht. Beachten Sie aber, dass gesetzliche Krankenkassen nur unter eingeschränkten Voraussetzungen für Kosten der Behandlungen im Ausland aufkommen. Es empfiehlt sich bei Ihrer bestehenden Krankenkasse anzufragen bzw. ergänzend eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen.
Ferner empfehle ich Ihnen Ihren Hauptwohnsitz in Deutschland beizubehalten um unnötige Diskussionen und Schwierigkeiten mit der Ausländerbehörde zu vermeiden.
Ersparnisse sind zwar vom Vorteil, ersetzen aber nicht den Krankenversicherungsschutz.

Ich hoffe ich konnte Ihre Frage abschließend beantworten.

Mit freundlichen Grüßen
Evgen Stadnik
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(343)

Käthe-Kollwitz-Str. 17
07743 Jena
Tel: 03641 47 800
Web: http://www.ra-stadnik.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Ausländerrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Sozialrecht, Kaufrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89436 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich fühle mich sehr gut beraten. Schnell, freundlich, kompetent . ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gute Anwältin habe schon ein Anwalt der sehr gut auch sehr schnell ist. Es ist schlimm wie sehr die Eltern und nicht die Kinder in Vordergrund stehen. Will hoffen obwohl ich nicht der Vater das Kind zurück bekommen kann.der ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Vielen Dank ...
FRAGESTELLER