Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auslaenderrecht, Familienrecht

12.01.2012 08:25 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag.

Ich bin ein deutscher Staatsbürger. Arbeite zurzeit in Moskau in einem deutschen Unternehmen.
Ich bin mit einer Russin verheiratet (seit mehr als 3 Jahren), sie hat ein drei Jahres Besuchervisum für Deutschland (Schengener Visum). Wir leben zusammen.
Wir haben eine gemeinsame Tochter, die 2,5 Jahre ist. Unsere Tochter ist auch deutsche Staatsbürgerin.
Wir planen, dass unsere Tochter ein Kindergarten in meiner Gemeinde besucht. Wir planen, dass wir Ende Januar einreisen, melden uns im Kindergarten und ich fliege zurück zur Arbeitsstätte. Können wir einen Familieneinzug von meiner Ehefrau zu der Tochter in Deutschland abwickeln?
Kurz gesagt – darf meine Ehefrau in Deutschland bleiben (ohne Ausreise) und ein Aufenthaltstitel bekommen, weil unsere Tochter eine deutsche Staatsbürgerin ist und sie ist mehr als drei Jahre mit einem deutschem verheiratet ist?

12.01.2012 | 09:05

Antwort

von


(416)
Kurfürstendamm 167-168
10707 Berlin
Tel: 030 577 057 75
Web: http://www.kanzlei-grueneberg.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Ja hier kommt eine Aufenthaltserlaubnis nach $ 28 Abs. 1 S. 1 Nr 3 AufenthG in Frage (Familienzusammenfürung nach deutschem Kind).

Dies setzt aber voraus, dass Ihre Ehefrau einen entsprechenden Visumsantrag bei der deutschen Botschaft stellt. Einfach einzureisen mit dem derzeitgem Visum funktioniert nicht, da die Aufenthaltserlaubnis die Einreise mit dem richtigen Visum voraussetzt ($ 5 Abs 2 Nr 1 AufenthG).

Erst nach Erteilung des zu bentragenden Visums darf sie längerfristig in D bleiben

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.
Mit freundlichen Grüßen

Ernesto Grueneberg, LL.M.
Abogado
Mitglied der Rechtsanwaltskammern Berlin & Madrid

Köthener Straße 44
10963 Berlin

info@kanzlei-potsdamerplatz.de
Tel.: 030 2318 5608
Fax.: 030 577 057 759


Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg, LL.M.
Fachanwalt für Migrationsrecht

ANTWORT VON

(416)

Kurfürstendamm 167-168
10707 Berlin
Tel: 030 577 057 75
Web: http://www.kanzlei-grueneberg.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Fachanwalt Migrationsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90793 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle und klare Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Bergmann hat mir klar und deutlich erklärt was meine Rechte sind und mir eine Empfehlung ausgesprochen. Sehr professioneller Umgang. Empfehle ihn weiter. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und kompetente Antwort. Sie enthielt alle Fakten, die für meine weitere Vorgehensweise wichtig sind. Schade nur, dass die Rechtslage meinen Interessen nicht so ganz entspricht. Aber ich weiß jetzt ... ...
FRAGESTELLER