Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auskunftspflicht eine Rechtsanwalts

| 24. November 2022 13:52 |
Preis: 40,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


Meine Tochter hat einen RA als Betreuer.
Über den Nachlass von meiner Frau will er nur mit meinem RA sprechen, mir gegenüber weigert er sich irgendeine Aussage zu machen - es sei ihm nicht erlaubt.

24. November 2022 | 15:48

Antwort

von


(533)
Alte Schmelze 16
65201 Wiesbaden
Tel: 0611-13753371
Web: http://deutschland-schulden.de
E-Mail:

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

aufgrund Ihrer Schilderung scheint der Betreuer hier das berufsständische Umgehungsverbot aus § 12 Absatz 1 der Berufsordnung für Rechtsanwälte sehr streng zu befolgen.

Zitat:
§ 12 BORA - Umgehung des Gegenanwalts
(1) Der Rechtsanwalt darf nicht ohne Einwilligung des Rechtsanwalts eines anderen Beteiligten mit diesem unmittelbar Verbindung aufnehmen oder verhandeln.
(2) Dieses Verbot gilt nicht bei Gefahr im Verzuge. Der Rechtsanwalt des anderen Beteiligten ist unverzüglich zu unterrichten; von schriftlichen Mitteilungen ist ihm eine Abschrift unverzüglich zu übersenden.


Zwar könnte man noch einfache Auskünfte ohne juristischen Hintergrund anfragen, aber die Grenzen sind fließend und der Kollege könnte dann eine Beschwerde bei der zuständigen Rechtsanwaltskammer einreichen.

Sie sollten sich am Ehesten mit Ihrem eigenen Rechtsanwalt in Verbindung setzen und diesen Bitten den Kollegen von den Beschränkungen nach § 12 BORA zu befreien. Damit gehen Sie aber auch das Risiko ein, dass ihre Auskünfte als juristischer Laie dann ggf. negative Folgen haben können. Es sollte aber zumindest möglich sein einfache Auskünfte und Abmachungen zu treffen, etwa wenn es um finanziell "wertlose" Erinnerungsstücke oder ähnliches geht oder Sie sich vielleicht nur nach dem Zustand der Tochter erkundigen wollen.


Ich hoffe damit Ihre Frage zufriedenstellend beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Mit freundlichen Grüßen,
RA Fabian Fricke


Bewertung des Fragestellers 26. November 2022 | 11:54

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Fabian Fricke »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 26. November 2022
4,2/5,0

ANTWORT VON

(533)

Alte Schmelze 16
65201 Wiesbaden
Tel: 0611-13753371
Web: http://deutschland-schulden.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Insolvenzrecht, Sozialrecht, Steuerrecht, Erbrecht, Immobilienrecht