Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auskunft/schweigepflicht


29.06.2006 14:32 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen un Herren,

Seit Januar diesen Jahres habe ich das alleinige Sorgerecht meiner beiden Kinder. Grund dafür ist, dass meine geschiedene Ex-Frau stationär in einer Psychatrie behandelt wird.

Ziel war und ist es, die Kinder wieder zurück zur Mutter zu führen, sobald es ihr Gesundheitszustand wieder erlaubt.

Das Problem ist nun, dass ich überhaupt keine Inforamtionen von der Klinik erhalte, wann mit einer Entlassung zu rechnen ist. Meine Kinder leben temporär in meiner Wohnung, die auf Dauer zu klein wäre. Deshalb würde ich gerne wissen wie die Prognosen bezüglich des Krankheitsbildes meiner Ex-Frau stehen.

Ich möchte keine Auskunft, was genau für eine Krankheit vorliegt, aber habe ich nicht, im Interesse der Kinder, das Recht zu erfahren wie sich der Heilungsverlauf entwickelt?

Ich muss schließlich weitere Schritte planen. Je nach dem wie lange ihr Zustand anhält (oder wenn es soagr ein Dauerzustand wird), muss ich mittelfristig ALternativen finden, wie ich die Situation meistern kann (größere Wohnung, Halbtagsjob, etc.).

Es kann natürlich auch sein, dass ich mein Leben komplett umkrämpel um all dieses Dinge, die mit der Erziehung zusammenhänge, zu bewältigen und dann können die Kinder eventuell in einem absehbaren Zeitpunkt wieder zurück zur Mutter. Ich bin nachwievor gegenüber meiner Ex-Frau Unterhaltspflichtig und eine berufliche oder private Veränderung würde dann meine finanziellen Ruin bedeuten, wenn die Kinder wieder urplötzlich zur Mutter gehen.

Meine Frage lautet, ob ich gegenüber der Klinik (oder Ärzten) ein Auskunftsrecht habe solange es unmittelbar um die Belange der Kinder geht.

Vielen Dank für Ihre Mühe!
29.06.2006 | 15:11

Antwort

von


141 Bewertungen
Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
Sehr geehrter Rechtssuchender,

hierbei handelt es sich nicht um die typischen Auskunftsansprüche. Normalerwesie richtet sich der Auskunftsanspruch auf Einkommen des Unterhaltsberechtigten oder auf den Gesundheitszustand eines Kindes. Allerdings gibt es aber eine Entscheidung (Schlew FamRZ 82,1018) über den Auskunftsanspruch bei Änderungen des Gesundheitszustandes.
Leider liegt mir diese Entscheidung im Volltext aber nicht vor, diese kann im Rahmen einer Erstberatung auch nicht recherchieren.
Hierfür sollten Sie sich an einen Anwalt vor Ort wenden.
Sollten Sie hierzu finanziell nicht in der Lage sein, dann sollten Sie auf jeden Fall versuchen ein Beratungschein beim Amtsgericht zu holen. In diesem Fall würde die gesamte Beratung mit schriftlichen Gutachten nur 10,- EUR kosten.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort helfen

Mit freundlichen Grüssen

Marcus Glatzel
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur.

ANTWORT VON

141 Bewertungen

Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER