Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auskunft bei ehemaligem AG

| 21.02.2010 21:31 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Hans-Jochen Boehncke


Hallo!

Ich bin dabei mich zu bewerben weil mein Vertrag bald ausläuft. Nun beschäftigt mich die Frage ob bzw. in wie weit mein aktueller Arbeitgeber einem Arbeitgeber der duch meine Bewerbung an mir interessiert sein könnte, Auskunft über mich geben darf. Darf mein jetztiger AG alles sagen, über Leistung, Gehalt, Gesundheits-, Krankheitstage usw.

Belegen Sie bitte Ihre Antwort durch Gesetztestexte und/oder Urteile.

Danke im Voraus!

PS Ich bitte um Verständnis dafür, dass ich aufgrund meiner aktuellen Situation nur den Mindesteinsatz bieten kann.

Sehr geehrter Herr Fragesteller,

Ihr Arbeitgeber ist verpflichtet, ein wahrheitsgemäßes Zeugnis über Ihre Leistungen auszustellen.

Hierzu findet sich unter Wikipedia eine rechtlich zutreffende Definition:"Ein Arbeitszeugnis muss wahr sein und alle wesentlichen Tatsachen enthalten, die für eine Gesamtbeurteilung von Bedeutung sind und an denen ein künftiger Arbeitgeber ein „berechtigtes, billigenswertes und schutzwürdiges Interesse“ haben könnte. Dabei ist der Arbeitgeber nicht zur schonungslosen Offenbarung aller ungünstigen Vorkommnisse verpflichtet. Negative Beurteilungen sind nur dann zulässig, wenn sie für die gesamte Dauer der Beschäftigung charakteristisch waren."

Fundstelle: Z. B. Bayerischer Verwaltungsgerichtshof München 3. Senat, 17.09.2009, Az. 3 CE 09.1383.

Ihr Arbeitgeber ist nicht berechtigt, persönliche Auskünfte über dieses Arbeitszeugnis, scoh gar nicht darüber hinaus, ohne Ihre Einwilligung zu erteilen.

Fundtstelle:

1. LAG Berlin 8.5.1989 - 9 Sa 21/89
2. LAG Hamburg 16.8.1984 - 2 Sa 144/83
3. BGH 10.7.1959 - VI ZR 149/58
4. BAG 25.10.1958 - 1 AZR 434/55

Ergebnis: Ihr Arbeitgeber hat zunächst ein Zeugnis zu verfassen, welches die Wahrheit zu Ihrem Arbeitsverhältnis wieder gibt- über dieses Zeugnis hinaus darf er keine anderslautenden Auskünfte ohne Ihre Einwilligung erteilen.

Nachfrage vom Fragesteller 21.02.2010 | 22:38

Verstehe ich es richtig, dass mein Arbeitgeber einem Anrufer keine telefonisch Auskünfte geben darf?

Danke!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 21.02.2010 | 23:21

Ja, das ist so- Ihr Arbeitgeber kann am Telefon nichts anderes erzählen, als genau das, was er im Zeugnis geschrieben hat.

Und er ist nicht berechtigt, da auf Rückfrage weitere Auskünfte zu erteilen.

Er darf dazu nichts weiter sagen.

Bewertung des Fragestellers 21.02.2010 | 23:31

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Meine Frage wurde zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet und übertrifft meine Erwartung in jeder Hinsicht und in besonderer Weise."
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 21.02.2010 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70134 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Ich wollte eine grobe und unabhängige Meinung zum ausgestellen Arbeitszeugnis, dass ich erhalten habe. Die Hinweise und Bewertung ist für mich absolut nachvollziehbar. Die Empfehlung keine weiteren rechtlichen Schritte einzugehen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die hervorragende Antwort und Beratung, die in diesem Rahmen möglich ist. Sie war sehr ausführlich, verständlich und prompt. Wäre die Anwältin in meiner Nähe, wäre ich sofort ihre Mandantin. Für alle Bewertungen sehr ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage direkt und verständlich beantwortet. ...
FRAGESTELLER