Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Aushilfe


18.08.2007 12:50 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Simone Sperling



Wollte nachfragen, weil ich habe in einer Videothek gearbeitet. War dort eigentlich nur am Freitag von 17:00 bis 22:00 Uhr und am Samstag von 11:00 bis 22:00 beschäftigt. Ich war aber die ganze Woche drin, bekam aber nur den Aushilfslohn gezahlt. Was kann ich da jetzt tun?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihre Anfrage wie folgt beantworten:

Wenn Sie nachweislich die Stunden auf Anweisung des Arbeitgebers gearbeitet haben, so haben Sie Anspruch auf Bezahlung der geleisteten Stunden zu einem angemessenen Lohn, bzw. entsprechend der Vereinbarung bzgl. des Aushilfslohnes.

Sie sollten den Arbeitgeber schriftlich unter Fristsetzung zur Zahlung des Arbeitsentgeltes auffordern. Sollte die Frist fruchtlos verstreichen, so bleibt Ihnen nur der Weg der gerichtlichen Geltendmachung. Gegebenenfalls sollten Sie hierfür eine Rechtsanwalt hinzuziehen und hierfür haben Sie u. U. Anspruch auf Prozesskostenhilfe.

Prüfen Sie zur Vermeidung von Nachteilen, ob vertraglich Ausschlussfristen vereinbart wurden.

Ich hoffe meine Antwort genügt Ihnen für eine erste Orientierung im Rahmen der Erstberatung und ich darf darauf hinweisen, dass meine Ausführungen auf Ihrer Sachverhaltsdarstellung beruhen.


Gern können Sie von Ihrem Recht zu einer Nachfrage Gebrauch machen. Weitergehende Fragen beantworte ich gern für Sie im Rahmen einer Mandatsübertragung, ebenso übernehme ich gern weitere Tätigkeiten im Rahmen eines Mandats.


Mit vorzüglicher Hochachtung

Simone Sperling
Rechtsanwältin

Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel.: 0351/2 69 93 94
Fax: 0351/2 69 93 95
e-mail: sperling@anwaltskanzlei-sperling.de

Nachfrage vom Fragesteller 21.08.2007 | 16:42

Außerdem hat meine Chefin von mir monatlich noch 50,00 € genommen. Ich meine, das ist nicht von Rechtens. Sie sagte, das wäre für´s Essen, dass sie mir (fast) jeden Tag gegeben hat. Ich hoffe, dass ich das auch irgendwie wiederbekomme.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 21.08.2007 | 16:50

Ich möchte Ihre Nachfrage wie folgt beantworten:

Wenn es keine Vereinbarung hierüber gab und Ihnen das Essen mehr oder weniger aufgedrängt wurde, dann haben Sie Anspruch auf den Betrag.

Mit vorzüglicher Hochachtung


Simone Sperling
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER