Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Aushändigung der Geburtsurkunde der gemeinsamen Tochter an ausländische Ehefrau

15. Februar 2015 15:29 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Zustimmung beider Elternteile zur Reisepassbeantragung bei gemeinsamem Sorgerecht

Meine thailändische Ehefrau ist seit August 2014 ausgezogen. Unser Sohn lebt überwiegend bei mir, unsere Tochter bei ihr. Sie fordert nun die Aushändigung der Geburtsurkunde der Tochter. Die Reisepässe der Kinder sind bei mir. Scheidung liegt keine vor; Sorgerecht ist gemeinsam. Die Ehe ist nach deutschem Recht in Deutschland geschlossen. Die Kinder haben beide Staatsangehörlgkeiten.

WELCHE RECHTLICHEN AUSWIRKUNGEN HAT DER BESITZ DER URKUNDE?

sodann:
2. Ich befürchte, dass sich meine Ehefrau mit meiner Tochter nach Thailänd absetzt. Wäre dies durch die Geburtskurkunde möglich?
3. Den Reisepass habe ich. Kann meine Frau mit der Geburtsurkunde ohne meine Einwilligung einen neuene Pass bekommen?
4. Kann ich meine Tochter eventuell aus Thailand zurückholen?

Vielen Dank

15. Februar 2015 | 16:59

Antwort

von


(94)
Adalbert-Stifter-Str. 31
40699 Erkrath
Tel: 0211253480
Web: http://www.arianehansen.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wie Sie sicherlich wissen, ist für die Reise nach Thailand ein Reisepass notwendig.
Für die Beantragung eines Reisepasses ist, da Sie beide das gemeinsame Sorgerecht haben, die Zustimmung beider Elternteile notwendig.
Die Kindesmutter kann daher alleine keinen neuen Reisepass für die Tochter bekommen.
Eine Ausreise nach Thailand ist daher nicht möglich, so dass sich die Frage ob und wie Sie Ihre Tochter von Thailand zurückholen können nicht stellt.

Wird das Kind ins Ausland entführt, ist es sehr kompliziert, das Kind wieder nach Deutschland zu holen.
Sollten Sie konkrete Anhaltspunkte für diese Pläne der Kindesmutter haben, könnte man eventuell überlegen, ihr das Sorgerecht zu entziehen.
Dazu empfehle ich Ihnen dann auf jeden Fall, einen Rechtsanwalt zu Rate zu ziehen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Ariane Hansen
Fachanwältin für Strafrecht

ANTWORT VON

(94)

Adalbert-Stifter-Str. 31
40699 Erkrath
Tel: 0211253480
Web: http://www.arianehansen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Strafrecht, Familienrecht, Betäubungsmittelrecht, Ausländerrecht, Asylrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 96665 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Super Antwort, danke! Rückfrage nicht erforderlich, da alles umfassend erklärt. VIELEN DANK! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und kompetent Antwort. Gerne wieder. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herzlichen Dank für die klar fomulierte Antwort. Gerne wieder ...
FRAGESTELLER