Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ausgleichsbetragpflicht

5. Juni 2020 17:53 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


Käufer und Verkäufer sind über das Kaufen/Verkaufen eines Hauses einig. Das Kaufobjekt liegt in einem städtebaulichen Entwicklungsbereich. Die Parteien wollen die eventuell anfallende Ausgleichsbetrag-Forderungen der Gemeinde so teilen, dass Ausgleichsbeträge für durchgeführte städtische Entwicklungsmaßnahme vor Eigentumsübergang von dem Verkäufer, bzw nach Eigentumsübergang vom Käufer getragen wird. Was muss man tun damit diese Vereinbarung gegenüber der Gemeinde wirksam wird und die Gemeinde zukünftige Ausgleichsbetrag-Forderungen entsprechend zw. altem und neuem Eigentümer aufteilt ? Wer ist, rechtlich gesehen, gegenüber der Gemeinde ausgleichsbetragpflichtig für die städtebauliche Entwicklungsmaßnahme durchgeführt noch vor Eigentumsübergang ? Ist es irgendwo geregelt ?

6. Juni 2020 | 12:06

Antwort

von


(572)
Hauptstraße 3
64665 Alsbach-Hähnlein
Tel: 06257-506060
Web: http://www.kanzlei-diefenbach.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

SSehr geehrter Fragesteller, ich beantworte Ihre Frage gerne wie folgt:

Gegenüber der Gemeinde können Und brauchen Sie hier keine vertragliche Regelung treffen, denn die Gemeinde wendet sich immer an den Eigentümer.
Üblich und ausreichend ist es, wenn sie im notariellen Kaufvertrag eine Regelung zwischen sich und dem Verkäufer treffen, wer bis zu welchem Zeitpunkt die Beiträge zu zahlen hat. Damit können Sie dann im Innenverhältnis etwaige Fehl- Zahlungen bzw. Anforderungen der Gemeinde ausgleichen.

Ich hoffe ihnen weitergeholfen zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen.

Draudt
Rechtsanwältin


ANTWORT VON

(572)

Hauptstraße 3
64665 Alsbach-Hähnlein
Tel: 06257-506060
Web: http://www.kanzlei-diefenbach.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Arbeitsrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 98671 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde knapp und vollständig beantwortet. Zusätzlich bekam ich einen Rat zum weiteren Vorgehen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gute, schnelle und brauchbare Bearbeitung der Sachlage. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
So schnell bekommt man sonst glaub ich von keinem Anwalt eine Antwort. Toller Service und super Auskunft. Danke für Ihre Hilfe! ...
FRAGESTELLER