Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.675
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ausbildungsvergütung zu gering


04.09.2017 14:13 |
Preis: 25,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Brigitte Draudt



Sehr geehrte Damen und Herren,

am 01.08.17 habe ich eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann in einem Bauunternehmen begonnen. Am 01.09 musste ich feststellen, dass ich nicht mein volles Gehalt bekommen habe, sondern einen Abschlag in Höhe von 200€. Lt. Auskunft aus der Buchhaltung wird das Gehalt zum 15. eines Monats gezahlt, so dass ich den restlichen Betrag in Höhe von 419,20€ am 15.09 bekomme, also netto insgesamt 619,20€ (brutto 780€).
Des Weiteren erhielt ich von der Buchhaltung die Auskunft, dass diese Abschlagssumme branchenüblich sei und dass man sich im Unternehmen mit dieser Art von Auszahlung geeinigt hätte. Allerdings standen in meinem Ausbildungsvertrag keinerlei Informationen zur Auszahlung des Gehaltes, geschweige denn von einer Abschlagssumme. Außerdem fehlt ja zusätzlich noch die Vergütung für den Zeitraum 01.08.-15.08.2017, welche in der monatlichen Gehaltsabrechnung keine Berücksichtigung gefunden haben. Meine Frage wäre, ob dies vom Arbeitgeber rechtens ist? Wie soll ich hier verfahren?

Mit freundlichen Grüßen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

ich beantworte Ihre Fragen gerne wie folgt:

Die Frage ist hier, ob Ihr Gehaltsanspruch bereits zur Zahlung fällig geworden ist.

Gemäß § 614 Bürger­li­ches Ge­setz­buch (BGB) ist die Vergütung nach der Leis­tung der Diens­te zu ent­rich­ten. Ist die Vergütung nach Zeit­ab­schnit­ten be­mes­sen, so ist sie nach dem Ab­lauf der ein­zel­nen Zeit­ab­schnit­te zu ent­rich­ten.
Ist im Ar­beits­ver­trag ei­ne Mo­nats­vergütung ver­ein­bart ist, d.h. wird die Vergütung nach Zeit­ab­schnit­ten bzw. Mo­na­ten be­mes­sen, muss der Ar­beit­ge­ber erst nach Ab­lauf des je­wei­li­gen Mo­nats, d.h. am ers­ten Tag des fol­gen­den Mo­nats zah­len. An die­sem Tag wird al­so nach dem Ge­setz das Mo­nats­ge­halt fällig.

Nun teilen Sie aber mit, dass Sie eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann in einem Bauunternehmen machen. Daher sollten Sie prüfen, ob in Ihrem Arbeitsvertrag ein Hinweis auf einen Tarifvertrag zu finden ist.

In einigen Tarifverträgen, ist es beispielsweise so, dass es abweichende Regelungen gibt:
z.B. bis zum 15. Ka­len­der­tag des lau­fen­den Mo­nats, am Mo­nats­letz­ten oder auch erst am 10. Ar­beits­tag des fol­gen­den Mo­nats ge­zahlt wer­den.

Sehen Sie also noch oder fragen Sie nochmal bei der Buchhaltung nach, ob hier ein Tarifvertrag gilt. Es könnte durchaus sein, dass in Ihrem Fall der Tarifvertrag für die Immobilienwirtschaft gilt. Von hier aus kann ich nicht beurteilen, ob sich ihr Arbeitgeber an den Tarifvertrag gebunden hat. Dies wäre der Fall, wenn er einem Arbeitgeberverband angehört. Einige Tarifverträge im Baugewerbe wurden auch für allgemeinverbindlich erklärt. Ich kann aber nicht erkennen, ob dies bei Ihnen der Fall ist, da ich nicht weiß, wo Ihr Betrieb liegt.
Die einfachste Lösung ist daher, wenn Sie mal nachfragen, ob ein Tarifvertrag gilt, dann wäre alles erklärt.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Draudt
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER