Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ausbildereignungsprüfung - erforderliche Berufspraxis

| 01.05.2010 14:57 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Guten Tag,

im Frühjahr des Jahres 1995 habe ich vor einer Handwerkskammer in Nordrhein-Westfalen erfolgreich die Ausbildereignungsprüfung abgelegt.

Laut Prüfungszeugnis habe ich damit die gemäß § 2 der Verordnung über die berufs- und arbeitspädagogische Eignung für die Berufsausbildung in der gewerblichen Wirtschaft (Ausbilder-Eignungsverordnung) vom 20. April 1972 erforderlichen berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse nachgewiesen.

Ein Gesellenbrief ist vorhanden. Inzwischen bin ich mir jedoch nicht sicher, ob ich seinerzeit in ausreichendem Umfang die für die Ausbildereignungsprüfung verlangte Berufspraxis gehabt habe.

Kann eine etwaige damals mangelnde Berufspraxis heute noch irgendwelche Auswirkungen haben (kann zum Beispiel aufgrund damaliger ungenügender Berufspraxis die Ausbildereignungsprüfung nachträglich für ungültig erklärt werden)?

Ich war nie als Ausbilder tätig, habe in der Zwischenzeit jedoch Berufserfahrung in meinem Ausbildungsberuf gesammelt. Kann der damalige etwaige Mangel der Berufspraxis durch ein Nachholen der Berufspraxis inzwischen beseitigt worden sein? Oder spielt die Frage nach der Berufspraxis in Bezug auf die Ausbildereignung rein rechtlich ohnehin keine große Rolle (mehr)?

Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich möchte diese anhand des geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung des geleisteten Mindesteinsatzes im Rahmen dieser Erstberatung wie folgt beantworten:

Ein etwaiger früherer Mangel (fehlende Berufspraxis) in Bezug auf die Ausbildereignung spielt heute für Sie keine Rolle mehr. Denn sämtliche in Frage kommenden gesetzlichen Fristen, innerhalb derer Ihre Ausbildereignung unter Umständen nachträglich für ungültig erklärt werden könnte, sind längst verstrichen. Sie brauchen sich also keine Sorgen mehr zu machen, dass ein unter Umständen vorhandener früherer Mangel an Berufspraxis heute noch nachteilige Auswirkungen für Sie haben könnte, dies ist schlichtweg bereits aus formellen Gründen nicht mehr möglich.

Fakt ist in Ihrem Fall außerdem, dass damals durch das Bestehen der Prüfung rechtsverbindlich gemäß § 3 AEVO das Vorhandensein Ihrer erforderlichen Qualifikation, also einschließlich Berufspraxis, festgestellt wurde. Das insoweit durch den zuständigen Prüfungsausschuss erteilte Zertifikat (Gesellenbrief) könnte daher auch aus materiellen Gründen nicht mehr aufgehoben werden. Denn durch dieses Zertifikat wurde gemäß § 5 AEVO eindeutig und verbindlich festgestellt, dass Sie seinerzeit alle erforderlichen berufs- und arbeitspädagogischen Voraussetzungen erfüllt haben. Maßgeblich ist insoweit also nicht mehr, ob die Voraussetzungen insbesondere Berufspraxis tatsächlich vorlagen, sondern allein der Umstand, dass dies seinerzeit durch die Zeugniserteilung bereits ein für allemal verbindlich festgestellt wurde.

Abschließend hoffe ich, Ihnen weitergeholfen zu haben und würde mich über eine positive Bewertung durch Sie freuen. Bei verbliebenen Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen


Thomas Joschko
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 01.05.2010 | 20:41

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 01.05.2010 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70666 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Klare verständliche Antwort. Besser geht es nicht. Danke! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Super. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Innerhalb einer Stunde hatte ich meine Antwort die mir wirklich weiterhilft. Herzlichen Dank dafür ...
FRAGESTELLER