Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ausbezahlung des Erbanteils


12.09.2007 19:58 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas M. Boukai



Hallo,

ich habe eine allgemeine Frage zum Ablauf:

Eine Erbengemeinschaft von 4 Personen hat vom Verstorbenen ein Haus inkl. Grundstück geerbt. Ein Erbe ist ohne Einwilligung von 2 Erben in das Haus eingezogen.

Ich als Erbe habe nun vor, mir meinen Anteil ausbezahlen zu lassen, von dem Erben, welcher in dem Haus wohnt.

Es müsste zuvor noch ein Gutachten über den Gesamtwert erstellt werden.

Meine Frage ist nun, wie ich vorgehen muss, innerhalb der Erbengemeinschaft, in Bezug auf Erstellung eines Gutachtens. Wenn nur ich mich auszahlen lassen möchte, muss ich die Kosten des Gutachtens alleine tragen?

Außerdem steht noch die Frage offen, welche Maßnahmen ich ergreifen muss, wenn das Gutachten erstellt wurde.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes beantworte ich Ihre Frage wie folgt.
Grundsätzlich haben Sie Anspruch auf Ihren Erbteil. Das ein Miterbe faktisch das Gewahrsam entgegen den Willen der anderen Erben an dem Grundstück überneommen hat ist nicht zulässig. Man könnte hier anteilig eine Nutzungsentschädigung geltend machen.
Sofern Sie sich auszahlen lassen wollen, so sollte zunächst Einigung unter den Erben bezüglich der Auseinandersetzung der gesamten Erbschaft erfolgen (wer bekommt was). Es ist auch eine zunächst teilweise Auseinandersetzung möglich. Auch etwaige Gutachterkosten sind Einigungssache. Zweckmäßigerweise jedoch anteilmäßig von den Erben zu tragen.
Kann kein Einvernehmen hergestellt werden, so könnten Sie das Nachlassgericht zur Vermittlung eines Lösungsvorschlages anrufen. Eine Entscheidung kann dieses jedoch nicht treffen.
Scheitern alle Möglichkeiten, so kanndie Teilungsversteigerung von Ihnen beantragt werden. D.h. das Grundstück wird versteigert, der Erlös entsprechend aufgeteilt.
Ich hoffe Ihre Fragen zufrieden stellend beantwortet zu haben.
Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenfreie Nachfragefunktion.
Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf Ihren Angaben beruht und sich die rechtliche Beurteilung des Sachverhaltes nur bei Kenntnis aller Details der Sache vollumfänglich und sicher treffen lässt.
Mit freundlichen Grüßen
Andreas M. Boukai
- Rechtsanwalt -

Nachfrage vom Fragesteller 18.09.2007 | 16:53

Sollte eine Einigung erzielt worden sein, muss dann die Formalitäten ein Notar erledigen bzgl. Grundbucheintragungen etc.?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 19.09.2007 | 13:03

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

da hier ein Grundstück involviert ist und Sie als Miterbe die Auszahlung verlangen, wird eine notarielle Beurkundung und auch eine Änderung des Grundbuches unausweichlich sein. Diese Form ist bei Grundstücksgeschäften gesetzlich vorgeschrieben.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas M. Boukai
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER