Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Augenoperation Türkei Korrektur Schmerzensgeld Arzthaftung Internationales Recht

9. März 2015 10:52 |
Preis: ***,00 € |

Medizinrecht


Hallo,

mein Fall ist Folgender:
Ich hatte im Jahr 2011 eine Lasik Augen Operation in Istanbul in der Türkei zur Korrektur von Kurzsichtigkeit.
Soweit alles gut gelaufen dem Anschein nach, nur das beim linken Auge am zweiten Tag die Hornhaut nochmal aufgeklappt werden musste, damit es glatter runtergestrichen werden konnte (was zuerst nicht der Fall war).
Im Jahr 2014 in Deutschland bemerkte ich, dass irgendwas mit meinem linken Auge nicht stimmte und die Sicht getrübt war.
Nach mehreren Terminen beim Augenarzt musste ich schließlich in München in der Augenklinik ein sogenanntes "Cross-Linking" als Operation machen - die Hornhaut war an einer Stelle zu dünn geworden und ohne die Operation zersetzt sie sich quasi selbst. Die OP stoppt diesen Vorgang.
Operation war mit einigen hundert Euro Kosten und Schmerzen verbunden. Krankenkasse übernimmt diese Kosten nicht.
Dass das vorkommt ist eigentlich sehr selten und eine Ärztin meinte, dass die Hornhaut eventuell von Vornherein zu dünn war, als das man hätte ein Lasik durchführen sollen. Eventuell war auch der zweite Mini-Eingriff am zweiten Tag in der Türkei nicht besonders stimmig.
Die Sicht am linken Auge ist jetzt wieder kurzsichtig und ich benötige in der nächsten Zeit harte (spezielle) Kontaktlinsen; was ebenso natürlich mit Kosten verbunden ist.

Meine Frage: Lohnt sich eine Schmerzensgeldforderung? Bzw. Ein Rechtsstreit, der ja dann mit "der Türkei" geführt werden würde? Gibt es Möglichkeiten?
(Bin deswegen in der Kategorie auch unsicher weil es Medizinrecht wohl ist, aber eben international..)

Vielen Dank im Voraus und beste Grüße

Einsatz editiert am 12.03.2015 12:30:29

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Lohnt sich eine Schmerzensgeldforderung? Bzw. Ein Rechtsstreit, der ja dann mit "der Türkei" geführt werden würde? Gibt es Möglichkeiten?

Hier müssen Sie Aufwand und Ertrag ins Verhältnis setzen.

Es dürfte wahrscheinlich türkisches Recht gelten, so dass das deutsche Arzthftungsrecht hier nicht angewendet wird.

Genaueres steht wohl im Behandlungsvertrag.

Die Schadenshöhe ist auch noch unklar, da noch nicht feststeht, ob Sie einen dauerhaften Schaden davon tragen werden, so dass als Schadensposition nur die Kosten für die Korrektur in Frage kommen.

Ihre Aussage, dass Sie harte Linsen benötigen, lässt aber auf einen Dauerschaden schließen.

Weiterhin müsste gutachterlich geklärt werden,inwieweit der Eingriff hätte durchgeführt werden dürfen aufgrund der dünnen Haut vor dem Eingriff.

Sie können Ihre Forderung sicherlich auch in der Türkei durchsetzen, wobei Sie einen türkischen Anwalt mit deutschen Sprachkenntnissen finden müssten.

Über die Kosten kann ich Ihnen leider keine Auskunft erteilen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 26. September 2022 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 96535 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre Antworten, die mir sehr weiter helfen und mich auch beruhigen. Ich kann Ihre Beratung uneingeschränkt empfehlen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war kurz und schmerzlos. Haette noch gerne gewusst ob es sich lohnt eine Pflichtteils ergaenzung anzufecchten., Der I'm Jahre 1990 erbaussgleich von seinem Vater war sehr gering und darum die fragen, ist er noch berechtigt ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Aussagekräftige Antwort, Nachfragen entsprechend ebenfalls beantwortet. Sehr zufrieden mit den Antworten. ...
FRAGESTELLER