Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auftrag an Druckerei - Geld bereits gezahlt - Lieferung steht seit 3 Monaten aus

08.03.2018 10:26 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe am 24.11.2017 bei einer Druckerei in Berlin (buchdruck.de) den Druck eines Kinderbuchs in Auftrag gegeben. Dies erfolgte über deren Internetseite.

Ich möchte vorab erwähnen, dass ich im Laufe des vergangenen Frühjahrs und Sommers bei dieser Druckerei bereits mehrere Einzelexemplare habe drucken lassen, was stets problemlos funktioniert hat.

Es hieß nun, die gesamte Auftragsabwicklung inklusive Vorab-Probedruck eines Exemplars zur Ansicht würde 10 bis 15 Tage dauern. Insgesamt bestellte ich 700 Exemplare, für die ich die Druckfreigabe nach zufriedenstellendem Ergebnis des Probedrucks hätte geben sollen. Der Gesamtpreis betrug knapp 1000 Euro, die ich mittels PayPal sofort bezahlt habe.

Als ich nach 3 Wochen den Probedruck noch immer nicht erhalten hatte, telefonierte ich mit der Druckerei und man sagte mir, es ergäben sich Verzögerungen wegen unerwartet vieler zusätzlicher Aufträge in der Vorweihnachtszeit.
Es folgten weitere Telefonate, bis das Probeexemplar schließlich Mitte Januar 2018 eintraf.
Das Cover war jedoch verschoben und ich versuchte zwei Wochen lang vergeblich, das mit der Druckerei zu klären, wobei weder auf meine E-Mails noch auf meine Anrufe geantwortet wurde. Letztlich hatte ich einen äußerst unfreundlichen Herrn am Telefon, der mir sagte, dass es sich um einen Formatierungsfehler meinerseits handele und ich die betreffende Datei nochmals überarbeiten lassen müsse. Anschließend könne ich sie erneut über deren Homepage hochladen.
Diesen Fehler behob ich innerhalb von wenigen Tagen und übertrug die aktualisierten Daten am 04.02.2018.

Seither warte ich erneut vergeblich auf den Probedruck und erhalte, wenn überhaupt, nur vage Aussagen darüber, was eigentlich das Problem ist. Angeblich wurde meine Buchdatei „an die Produktion weitergegeben" und mittlerweile auch „angemahnt", aber es vergeht Woche um Woche und man lässt vollkommen offen, wann ich mit der Zustellung rechnen kann. Auch scheint es mir inzwischen so, als würden die Bücher im Ausland gedruckt.

Obwohl ich durchaus den Eindruck habe, dass es sich bei der Druckerei um ein echtes, wenn auch überfordertes Unternehmen handelt, bin ich mir mittlerweile nicht mehr sicher, ob ich meine Bücher überhaupt bzw. in absehbarer Zeit erhalten werde.
Dies ist doppelt problematisch, da im Impressum der Erscheinungsmonat festgelegt ist und ich auch verpflichtet bin, der Bayerischen Landesbibliothek sowie der Nationalbibliothek umgehend nach Erscheinen jeweils ein Exemplar zukommen zu lassen. Bei der Datei vom 04.02.2018 hatte ich dieses Datum bereits auf Februar 2018 abändern lassen. Würde sich das Erscheinungsdatum nochmals erheblich hinauszögern, müsste ich erneut eine veränderte Datei hochladen, wozu ich allerdings auch erneut Kontakt mit der Druckerei für die Freischaltung aufnehmen müsste, was wie geschildert sehr schwierig ist.

Ich weiß mir mittlerweile keinen Rat mehr und wende mich daher an Sie in der Hoffnung, dass Sie mir weiterhelfen können.
Auch wenn es mit erheblichem Aufwand und erneutem Zeitverlust verbunden wäre, mir jetzt eine neue Druckerei zu suchen, würde ich dies tun, wenn ich einen Weg wüsste, wie ich mein Geld zurückerhalten könnte. Am liebsten wäre es mir allerdings, ich könnte die Druckerei unter Druck setzen, um die Vorgänge zu beschleunigen. Durch die bedauerlicherweise bereits erfolgte Zahlung sehe ich persönlich dafür jedoch keinen Weg.

Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir einen Rat geben könnten.

Vielen Dank und freundliche Grüße
Angela Mohr

08.03.2018 | 11:21

Antwort

von


(2307)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,



Ihre Empörung ist bei so einem Geschäftsgebaren nur allzu verständlich.


Sie werden nun der Druckerei SCHRIFTLICH eine Frist setzen müssen, die Bücher ordnungsgemäß und vertragsgerecht zu liefern. Dazu sollte die Frist von 14 Tagen allemal ausreichen.


Machen Sie deutlich, dass auch Sie Lieferverpflichtungen haben, und bei nicht ordnungsgemäßer Lieferung Sie nicht nur vom Vertrag zurücktreten, den Vorzuschuss zurückfordern, sondern dann auch zusätzlich Schadenersatz geltend machen werden.


Denn diese Möglichkeit, neben dem Rücktritt und der Rückzahlung dann auch Ihren Schadenersatz geltend zu machen, besteht nach den gesetzlichen Regelungen über §§ 634 , 636 BGB , sofern vertraglich nichts Abweichendes wirksam vereinbart worden ist, was mangels Vertragskenntnis so nicht geprüft werden kann.



Hieran ändert auch nichts, dass Sie die Formatierung der Datei ändern mussten:

Zwar hat auch der Besteller einer solchen Werkleistung eine Mitwirkungspflicht; allerdings hätte die Druckerei Ihrerseits dann ebenso die Pflicht gehabt, die von Ihnen überlassene Datei auf Fehler und Brauchbarkeit hin zu untersuchen.



Setzen Sie daher - wie oben beschrieben - schriftlich diese Frist mit den Androhungen der Folgen für die Nichteinhaltung dieser Frist.



Sollte diese Frist ablaufen und Sie die Exemplare nicht im vertragsgerechten Zustand erhalten haben, sollten Sie dann einen Rechtsanwalt aufsuchen, um die weiteren Schritte einzuleiten.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg


ANTWORT VON

(2307)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90147 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
äußerst kompetenter Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle Antwort und toller Service ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an Frau RAin Stadler für die schnelle Einschätung, sogar mit Nennung des Aktenzeichens zum Nachlesen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER