Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Aufteilung des Erbes Anhand von Verkehrswertgutachten

| 15.04.2011 17:31 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch


Partei A und Partei B haben 3 Immobilien sowie dazugehöriger Grundstücke mit unterschiedlichen Werten vererbt bekommen. Das Erbe soll jetzt gerecht aufgeteilt werden.

Objekt A und Objekt B sollen an Partei A übergehen. Objekt C soll an Partei B übergehen.

Dafür wurden Verkehrswertgutachten erstellt.

Bei Objekt A handelt es sich um ein Wohn- und Geschäftshaus - das zum Teil vermietet ist

Bei Objekt B handelt es sich um ein Reihenmittelhaus, das seit langem vermietet ist

Bei Objekt C handelt es sich um ein Reihenmittelhaus, das ebenfalls seit langem vermietet ist.

Die Sachwerte, Ertragswerte sowie Verkehrswerte unterscheiden sich bei den jeweiligen Objekten.

Welcher dieser Werte muss für die Wertermittlung herangezogen werden?

Die Werte von Objekt A und Objekt B übersteigen in Summe den Wert von C. Hier ist eine Einmalzahlung geplant.

Müssen bei der Aufteilung des Erbes auch die Jahresreinerträge der baulichen Anlagen (nachhaltige Mieteinnahmen abzgl. aller Kosten) berücksichtigt werden?

Diese unterscheiden sich wie folgt:

Objekt A erziehlt jährlich nachhaltige Mieten von z.B.: 15.000,- €
Objekt B erziehlt jährlich nachhaltige Mieten von z.B: 5.000,- €
Objekt C erziehlt jährlich nachhaltige Mieten von z.B.: 5.000,- €

Partei A: Objekt A und B zusammen 20.000,- €
Partei B: Objekt B hingegen 5.000,- €

Alle Immobilien haben die gleiche Restnutzungsdauer.

Vielen Dank vorab für Ihre Bemühungen.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich möchte Ihre Frage anhand des dargestellten Sachverhaltes und des ausgelobten Einsatzes wie folgt im Rahmen einer ersten rechtlichen Einschätzung beantworten:

Alle von Ihnen genannten ermittelten Werte sind zulässige Verfahren zur Wertermittlung. Das Sachwertverfahren wird üblicherweise aber nicht bei den von Ihnen benannten Immobilien angewandt, hier eignet sich das Verkehrswertverfahren besser, wenn dieser durch geeignete Vergleichsgrundstücke gesichert ermittelt werden kann.

Aus Ihren Angaben entnehme ich, dass sowohl A als auch B die Grundstücke als Renditeobjekt nutzen werden und nicht durch Eigennutzung. Von daher dürfte in Ihrem Fall das Ertragswertverfahren wohl das naheliegendste Verfahren mit den sachgerechtesten Werten sein. Beim Ertragswertverfahren sind die Erträge der Immobilien aber bereits berücksichtigt, so dass ich meine, dass dies nicht gesondert noch berücksichtigt werden soll.

Da Sie sich im Bereich der gütlichen Erbauseinandersetzung befinden, sind Sie jedoch völlig frei in der Art der Wertbemessung und auch der Bemessung der Ausgleichungszahlung.

Um eine ganz exakte Gleichverteilung des Erbes sicherzustellen, sollten Sie die Wertgutachten aber einem Kollegen vorlegen, der diese auch inhaltlich prüfen kann, wenn Sie an der Richtigkeit der Gutachten keine Zweifel haben, empfehle ich Ihnen die Ertragswertmethode aus oben benannten Gründen.

Bewertung des Fragestellers 15.04.2011 | 18:03

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für Ihre Bemühungen."
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 15.04.2011 4/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69615 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnelle und kompetente Hilfe - super! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Eine gute Erfahrung und eine verständliche Schilderung des Sachverhaltes. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gute und schnelle Antwort. Danke. ...
FRAGESTELLER