Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Aufnahme in die Krankenkasse verweigert

10.04.2020 13:05 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


Ich bin Freiberufler und aus finanziellen Gründen 2010 nicht mehr in der Lage gewesen meine KV Beiträge an die Techniker zu zahlen und aus diesem Grund hat mir die Techniker Krankenkasse meine Mitgliedschaft gekündigt. Ich bin also seit 9 Jahren nicht mehr krankenversichert.
Ab dem 1.5 werd ich die Grundsicherung des ALG2 beziehen und habe einen Antrag auf Wiederaufnahme in die Techniker gestellt nur leider stellen die sich quer und wollen mich nicht versichern. Die Frage ist nun ob und was ich dagegen tun kann und können die einen überhaupt ablehnen da es ja schließlich eine gesetzliche Pflicht zur Krankenversicherung gibt?

12.04.2020 | 01:22

Antwort

von


(629)
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

als Bezieher von Arbeitslosengeld 2 sind Sie zwar grundsätzlich versicherungpflichtig in der gesetzlichen Krankenversicherung (§ 5 Abs. 1 Nr. 2a SGB V ). Nach § 5 Abs. 5a Satz 1 SGB V ist jedoch nach „Absatz 1 Nr. 2a […] nicht versicherungspflichtig, wer zuletzt vor dem Bezug von Arbeitslosengeld II privat krankenversichert war oder weder gesetzlich noch privat krankenversichert war und zu den in Absatz 5 […] genannten Personen gehört […]". In Absatz 5 sind die hauptberuflich selbständig Erwerbstätigen genannt.

Sie sind daher, auch wenn Sie Arbeitslosengeld 2 beziehen, nicht versicherungspflichtig in der gesetzlichen Krankenversicherung.

Da Sie auch die Voraussetzungen für eine freiwillige Versicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung nicht erfüllen, müssen Sie sich um eine private Krankenversicherung bemühen (Basistarif).

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Auskünften gedient zu haben und weise darauf hin, dass diese auf Ihren Angaben beruhen. Bereits geringfügige Abweichungen des Sachverhalts können zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen.

Nutzen Sie bei Rückfragen gern die kostenlose Nachfragefunktion!

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(629)

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90319 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle Antwort, auch bei der Nachfrage, alles beantwortet! Super ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und gut ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
alles gut ...
FRAGESTELLER