Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Aufnahme des Wohngelds in den Kaufvertrag?

| 23.06.2012 20:46 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Gerhard Raab


Ist der Notar verpflichtet, im Kaufvertrag einer Eigentumswohunbg
monatlichen Kosten für Hausgeld und Nebenkosten
aufzuführen, bzw. darauf hinzuweisen.

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:


1.

Der Notar ist grundsätzlich nicht verpflichtet, das Wohngeld in den Kaufvertrag aufzunehmen. Das liegt daran, daß es sich beim Wohngeld, das sich aus den Betriebskosten und der Instandhaltungsrücklage zusammensetzt, um variable Kosten handelt. Man kann also gar nicht vertraglich korrekt festlegen, welche diesbezüglichen Kosten anfallen.


2.

Vor dem Kauf sollte sich der Kaufinteressent deshalb vom Verkäufer oder vom Verwalter die letzten Beschlüsse, die die Eigentümerversammlung gefaßt hat, vorlegen lassen. Der Käufer ist an diese Beschlüsse nämlich gebunden. Aus dem Wirtschaftsplan und den Einzelabrechnungen für den Voreigentümer sind die laufenden Kosten zu ersehen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Gerhard Raab, Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 23.06.2012 | 21:36

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schnell und kompetent"
FRAGESTELLER 23.06.2012 5/5,0