Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auflösung der Erbengemeinschaft

25.01.2008 17:25 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Reinhard Schweizer


Auflösung der Erbengemeinschaft

Guten Tag,

es wurde mit der Erbengemeinschaft (5Personen) versucht den Verkauf einer ETW zu vereinbaren. Dies ist nicht gelungen. Zudem wurden die Verhandlungen erheblich erschwert, da ein Miterbe in den USA lebt.

Ein Miterbe möchte, dass die Erbengemeinschaft so schnell wie möglich aufgelöst wird. Weitere Verhandlungen / Absprachen für einen Verkauf werden nunmehr abgelehnt.

Bitte teilen Sie mir den "einfachsten" und "schnellsten" Verfahrensweg mit, wie die Erbengemeinschaft aufgelöst werden kann.

Mit freundlichem Gruß

Ein Ratsuchender

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Online-Anfrage, die ich aufgrund Ihrer Angaben gerne wie folgt beantworten möchte:

Nach § 2042 BGB kann jeder Miterbe JEDERZEIT die Auseinandersetzung verlangen, sofern der Erblasser testamentarisch nichts Gegenteiliges angeordnet hat.
Können sich die Erben hinsichtlich des Nachlasses nicht einigen, so kann in Bezug auf Immobilien die TEILUNGSVERSTEIGERUNG bei dem Amtsgericht beantragt werden, in dessen Bezirk die Immobilie liegt.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte und weise bei Unklarheiten auf die kostenlose Nachfragefunktion hin.
Sollten Sie eine darüber hinausgehende Vertretung in Erwägung ziehen, empfehle ich Ihnen eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse.
Einstweilen verbleibe ich

mit besten Grüßen

Reinhard Schweizer
Rechtsanwalt, Dipl.-Finanzwirt

E-Mail: reinhard.schweizer@gmx.net

Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, sodass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann. Im Übrigen ist der Umfang der gegebenen Antwort auch abhängig von der Höhe des ausgelobten Einsatzes.

Nachfrage vom Fragesteller 25.01.2008 | 20:00

Vielen Dank für die Antwort.

Zusatzfrage zu Nebenkosten.

Die Hausverwaltung kennt die Anschriften der Erben und deren Erbanteile.

Diese fordert jedoch nur einen Erben auf, die laufenden Nebenkosten (zu 100%) zu bezahlen.

Ist es nach gesetzlichen Vorgaben korrekt, dass die Hausverwaltung sich willkürlich einen Erben zur Zahlung der monatlichen Nebenkosten aussuchen - und in Haftung nehmen kann?

Vielen Dank und Ihnen ein schönes Wochenende.


Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 26.01.2008 | 11:35

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Ja, denn für Schulden haften die Erben gemeinschaftlich und unbeschränkt und zwar jeder auf die gesamte Schuld (§ 2058 BGB).

Mit besten Grüßen und ebenfalls ein schönes Wochenende

Reinhard Schweizer
RA, Dipl.-Fw.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70599 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die Antwort - kurz und verständlich mit klaren Handlungsanweisungen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für einen überschaubaren Betrag bekam ich eine erste Einschätzung über die Erfolgsaussichten, die mich davon überzeugt hat, die Sache weiter zu verfolgen. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell, freundlich und kompetent. ...
FRAGESTELLER