Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Aufkauf

09.11.2018 01:19 |
Preis: 25,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Lembcke


Habe einen 2 Jahre alten Daimler gekauft mit 95000 km.
Top Auto.
13 Tage nach meiner Zulassung war Kupplung Geber defekt. Kosten um 1200.-€
Mein Händler, wo ich gekauft habe sagt, weil ich gewerblich gekauft habe wegen Vorsteuer besteht keine Garantie!
Kann das sein?

Danke für Infos!

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Zunächst muss man unterscheiden, zwischen Garantie und Gewährleistung. Garantie ist ein freiwlliges Versprechen einer Leistungseintrittspflicht, während die Gewährleistung eine gesetzliche Pflicht ist.

Letzteres kommt ausnahmslos nur den Verbrauchern zu Gute, sprich Unternehmer selbst sind i.d.R. davon ausgeschlossen. (Ausnahme vertragliche Vereinbarung)

Man müsste insoweit einmal einen Blick in den Kaufvertrag werfen, um zu schauen, ob das eine oder das andere vereinbart ist. Beim unternehmerischen Kauf muss weder das eine noch das andere vereinbart werden.

Anders zu beurteilen wäre es zudem wenn der Mangel dem Verkäufer bekannt und ihnen arglistig verschwiegen worden wäre, dann könnte man den Vertrag anfechten. Die Beweislast trügen Sie, was sich i.d.R. als schwierig erweist. Dazu kommt, dass es sich bei dem problematischen Bauteil um ein Verschleißteil handelt, welches auch durch "normalen" Gebrauch im Verhältnis zur Laufleistung des Fahrzeuges kaputt gehen kann bzw. bei einem Gebrauchtfahrzeug mit unter zu rechnen wäre. (2 Jahre bei ca. 95000 km sind nicht ohne)

Daher kann ich nur eine kulante Regelung des Fehlers empfehlen, weil eine gerichtliche Auseinandersetzung für Sie problematisch und wenig erfolgsversprechend erscheint, wenn zumindest keine Gewährleistung oder Garantie nach Kaufvertrag vereinbart wurde.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67854 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
RA Winkler beleuchtete meine Frage in allen Aspekten gründlich, schnell und professionell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Geike ist gut auf meine Frage eingegangen und hat diese verständlich beantwortet. Zudem hat er auch meine Nachfrage bestens beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank nochmals. Damit fällt mir ein Stein vom Herzen. Als Rentner mit Aufstockung hätte ich eine Nachzahlung von mehreren Jahren nicht begleichen können. ...
FRAGESTELLER