Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Aufhebungs- und Erstattungsbescheid

| 22.02.2015 10:27 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von


11:20

Guten Morgen,

im Jahre 2009 wurde der Afuhebungs- und Erstattungsbescheid über einen gewissen Betrag vom Jobcenter aufgehoben.
Nun....... 9 Jahre später wird die gleiche Summe angefordert.
Was bedeutet es wenn deren (Jobcenter) Aufhebungs- und Erstattungsbescheid von denen aufgehoben wird?
Was kann ich tun? Habe das aktuelle Schreiben am Samstag, 21.02.2015 bekommen.

Mit freundlichem Gruß

22.02.2015 | 11:05

Antwort

von


(761)
Wambeler Str. 33
44145 Dortmund
Tel: 0231 / 13 7534 22
Web: http://ra-fork.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, welche ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts wie folgt beantworte:




Frage 1:
"Was kann ich tun?"




Ist bereits sein 2009 (?) ein bestandskräftiger Bescheid in der Welt kann dieser grundsätzlich nicht einfach nach 6 Jahren zu Ihren Lasten aufgehoben werden.


Dann müssten gegen den aktuellen Bescheid Rechtmittel - so wie in der beigefügten Rechtsbehelfsbelehrung beschrieben - eingelegt werden.

Lassen Sie den Bescheid daher anwaltlich prüfen.

Sollten Sie dazu wirtschaftlich nicht in der Lage sein, steht Ihnen dafür grundsätzlich Beratungshilfe zu.

Diese Möglichkeit sollten Sie auch nutzen, weil nur aus dem Bescheid selbst und ggf. den Erläuterungen der Behörde klar wird, was hier genau geschehen ist.





Mit freundlichen Grüßen


Raphael Fork
-Rechtsanwalt-


Rechtsanwalt Raphael Fork

Rückfrage vom Fragesteller 22.02.2015 | 11:10

Vielen Dank,


was bedeutet: bestandskräftiger Bescheid?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 22.02.2015 | 11:20

Nachfrage 1:
"was bedeutet: bestandskräftiger Bescheid?"



Bestandskräfiger Bescheid bedeutet, dass gegen den Bescheid nicht innerhalb der Rechtsmittelfristen ( 1 Monat nach Zustellung des Bescheids).


Ein solcher Bescheid erlangt damit grundsätzlich Rechtswirkung und kann dann in der Folge als Grundlage der zwangsvollstreckung dienen.

Bewertung des Fragestellers 22.02.2015 | 11:41

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Eine schnelle und ( mit Nachfrage) verständliche Antwort. Ausführlich im Rahmen des Sachverhaltes....... Hilfestellung für weiteres Vorgehen........ sehr freundlich.
Kann ich nur weiter empfehlen.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Raphael Fork »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 22.02.2015
4,6/5,0

Eine schnelle und ( mit Nachfrage) verständliche Antwort. Ausführlich im Rahmen des Sachverhaltes....... Hilfestellung für weiteres Vorgehen........ sehr freundlich.
Kann ich nur weiter empfehlen.


ANTWORT VON

(761)

Wambeler Str. 33
44145 Dortmund
Tel: 0231 / 13 7534 22
Web: http://ra-fork.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Sozialrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Verwaltungsrecht, Miet und Pachtrecht