Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Aufhebung der Witwenrente


14.11.2013 19:38 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich erhielt heute einen Anhörungsbogen zu meiner 2004 stattgegebenen Witwenrente, die anscheinend aufeghoben werden soll, da mir vorgeworfen wird , den Rententräger nicht rechtzeitg informiert zu haben , dass ich ab dem 01.07 13 arbeitslos bin. Mein zugeganger Bescheid über die Höhe meines Arbeitslosengeldes ist vom 21.10.13 und den habe ich dem Rententräger zukommen lassen.
Nun weiß ich nicht, wie ich dem Rententräger gegenübertreten soll. Ich benötige selbstverständlich die Witwenrente für mich und meine Kinder.
Ich war der Ansicht, dass der rententräger schon den genauen Betrag benötigt um die Rente zu berechnen.
Wie verhalte ich mich richtig ?
Vielen Dank
P.R.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für die Anfrage. Vorweg möchte ich Sie darauf aufmerksam machen, dass dieses Forum dafür gedacht ist, einen ersten Eindruck zu der Rechtslage zu vermitteln. Durch Weglassen oder Hinzufügen von wesentlichen Teilen des Sachverhalts kann es durchaus zu einer anderen rechtlichen Beurteilung kommen.

Sie haben zwar grundsätzlich Mitwirkungs- und Informationspflichten gegenüber dem Rentenversicherungsträger, dennoch erschließt sich mir nicht, weshalb die Rente aufgehoben werden soll, nur weil Sie nicht mitgeteilt haben, dass Sie ab 01.07.2013 arbeitslos sind. Zudem würde eine Verringerung des Einkommens durch die Arbeitslosigkeit ja eher zu einer höheren Witwenrente führen. Um die Angelegenheit richtig einordnen und Ihnen einen Rat geben zu können, würde ich Sie bitten, mir den Anhörungsbogen per Mail oder Fax zu übermitteln. Ich werde Ihnen dann ergänzend antworten.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Yvonne Bellmann, Rechtsanwältin
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER