Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
510.988
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Aufforderung zur Mängelbeseitigung bei Fliesenverlegearbeiten

13.08.2018 07:53 |
Preis: 30,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


Ich habe ca. 70qm Bodenfliesen verlegen lassen, die Ausführung des Fliesenlegers ist höchst mangelhaft.
An über 30 Stellen ist die Fuge unterschiedlich groß, 12 Fliesen ragen aus dem Gesamtbild nach oben.
Der Schaden ist groß da jede Fliese rd. 25 Euro kostet (Fliesengröße 120cmx60cm), das Material habe ich der ausführenden Firma zur Verfügung gestellt (Fliesen und Kleber). 50qm der gesamten 70qm müßten meiner Auffassung nach neu gelegt werden.
Wie fordere ich die Firma auf, die Mängel zu beheben ? 1000Euro habe ich vorausbezahlt.

Sehr geehrter Ratsuchender,


vorbehaltlich der Prüfung möglicher abweichenden vertraglichen Vereinbarungen teilen Sie der Firma schriftlich (Einwurfeinschreiben, Fax mit Faxprotokoll) die Art der Mängel so genau wie möglich mit; Bilder beifügen wäre gut.

Setzen Sie eine Frist zur Mangelbeseitigung, die 14 Tage nicht unterschreiten sollte. Teilen Sie mit, dass Sie innerhalb dieser Frist zumindest eine verbindliche Terminbestätigung für die Arbeiten erwarten und teilen Sie weiter mit, dass Sie bei fruchtlosem Fristablauf sonst rechtliche Schritte gegen die Firme mit anwaltlicher Hilfe einleiten.

Der Nachweis des Zuganges des Schreibens obliegt Ihnen, daher die obigen Übersendungsmöglichkeiten.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

Nachfrage vom Fragesteller 14.08.2018 | 16:32

Eine kurze Nachfrage:
Der Fliesenleger will die Fliesen rausreissen und dieselben neu verlegen, was ich aber als weiteren Murx ansehe.
Der Kleber wird hängen bleiben, die Ausführung wäre meines Erachtens nicht fachgerecht.
Der Schaden würde noch größer. Muß ich dies dulden?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.08.2018 | 17:07

Sehr geehrter Ratsuchender,


Sie müssen nach §§ 6,34, 636 BGB ff die Möglichkeit zur Mangelbeseitigung geben, es sei denn, der Handwerker hat schon gesetzte angemessene Fristen nicht beachtet oder die Nachbesserung wäre für Sie unzumutbar. Daran legt die Rechtsprechung so große Maßstäbe, dass die Befürchtung, er werde wieder Murks machen dafür bei weitem nicht reicht.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

FRAGESTELLER 16.08.2018 1/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 66931 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr deutliche und verständliche Antworte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Sie haben mir sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Auf meine wenig dedaillierten Fragen konnte ich keine genaueren Antworten erwarten. Ich hielt meine Zeilen für eine erste Kontaktaufnahme, der nun genauere Antworten folgen sollten. ...
FRAGESTELLER