Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.704
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Aufenthaltsrecht verwirkt?

05.12.2014 13:50 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Ariane Hansen


Zusammenfassung: Erlöschen des Aufenthaltstitels bei Ausreise aus der BRD von mehr als 6 Monaten

Meine Freundin (Weißrussin) hat sich letztes Jahr, März 2013 in Deutschland abgemeldet und hielt sich in Portugal auf. Sie war 9 Jahre mit einem Deutschen verheiratet und wurde im Juni 2014 geschieden.

Seit September 2014 hat sie sich wieder in Deutschland angemeldet.

Jezt kam die Ausländerbehörde und teilte mir mit, dass sie nicht mehr nach Deutschland einreisen darf, da sie länger als 6 Monate im Ausland war und somit ihr Aufenthaltsrecht verwirkt hat.

Stimmt das und kann man dagegen per Anwalt klagen?

Mit freundlichen Grüßen
Beatrix

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Es ist tatsächlich so, dass der Aufenthaltstitel nach 6 Monaten erlischt, wenn der Ausländer ausgereist ist und nicht innerhalb dieser Frist wieder einreist, § 51 Abs. 1 Nr. 7 Aufenthaltsgesetz.

Es hätte die Möglichkeit gegeben, die Ausländerbehörde um Erlaubnis zu fragen, die BRD länger als 6 Monate zu verlassen. Dies ist aber offensichtlich nicht geschehen.

Meines Erachtens kann Ihre Freundin jetzt nur durch Stellung eines erneuten Visumsantrages wieder nach Deutschland einreisen.
Eine Klagemöglichkeit, die Aussicht auf Erfolg hat, gibt es leider nicht.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ariane Hansen
Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 05.12.2014 | 17:38

Was ist mit Ihren erworbenen Rentenansprüchen? Sie war vom 25.11.2005 bis 08.07.2014 mit einem gut verdienenden Mann verheiratet. Dieselben wurden per Gerichtsbeschluss festgelegt.Sie betreibt eine Selbständigkeit in Portugal, kann sie durch diese Tatsache in Deutschland jederzeit einreisen, oder muss sie dann ebenso befürchten, dass sie dann ausgewiesen wird.

Vielen Dank im Voraus

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.12.2014 | 17:51

Die Rentenansprüche, die Ihre Freundin erworben hat, bleiben natürlich bestehen.

Wenn Ihre Freundin einen Aufenthalt in Portugal hat, kann sie nach Deutschland einreisen, sich aber nur für begrenzte Zeit hier aufhalten.
Ich würde dies zuvor aber mit der Ausländerbehörde abklären, zumal ich nicht weiß, welchen Aufenthalt Ihre Freundin hat.

Falls weitere Fragen bestehen, können Sie sich gerne mit meinem Büro in Verbindung setzen.



Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER