Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Aufenthaltsgenemigung - Visum Familienzusammenführung

| 20.04.2013 20:21 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili, LL.M.


hallo,
ich deutscher staatsbürger habe eine serbische frau geheiratet,sie ist leider nur als tourist eingereist,ihre verwandten in deutschland meinten,sie brauche kein visum zwecks heirat,geht alles automatisch mit dem aufenthaltstitel wenn sie mit mir verheiratet ist,ich war dagegen,keiner wollte mir glauben,bis das ausländeramt gesagt hat,sie muss nach serbien gehn und einen antrag stellen, meine frage nun an sie ist,
muss meine frau nach serbien reisen,zum deutschen konsulat gehen und da ein visum beantragen zum zwecke der familien zusammenführung oder kann man das auch innerhalb deutschlands machen?
vielen dank im vorraus

-- Einsatz geändert am 20.04.2013 21:02:06
Eingrenzung vom Fragesteller
21.04.2013 | 13:06

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Es ist in der Tat so, dass der Visumantrag vor der Einreise gestellt werden muss.

Ausnahmeregelungen gelten nur für Staatsangehörige der EU/EWR sowie von Australien, Israel, Japan, Kanada, der Republik Korea, Neuseeland, der Schweiz und den USA.

Das Visum ist vom ausländischen Ehegatten bei der deutschen Auslandsvertretung zu beantragen. Bei der Antragstellung sollten in jedem Fall

der Nationalpass
Passfotos
sowie Heiratsurkunde und
Personalausweiskopie des Ehegatten

vorgelegt werden.

Seit dem 28.August 2007 ist auch der Nachweis einfacher deutscher Sprachkenntnisse erforderlich. Der Nachweis erfolgt gegenüber der deutschen Auslandsvertretung. Ggf. kommen Ausnahmen in Betracht. Je nach Einzelfall können aber auch weitere Unterlagen angefordert werden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Nadiraschwili, Rechtsanwaltt

Bewertung des Fragestellers 22.04.2013 | 19:35

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"es war eine fach-und sachliche antwort,danke"
FRAGESTELLER 22.04.2013 5/5,0